ADVERTISING





30.11.10

Search Da Beat


Heute nur schnell ein bisserl Google-Beatboxing. [via tp]

Christian, Link | 15:51 | Comments (0)

29.11.10

Gruß nach Leipzig




Meine Damen und Herren, anläßlich des 40jährigen Jubiläums der Erstausstrahlung der Premierenfolge der deutschen Fernsehserie »Tatort« interpretiert hier für Sie das Smoke Revival Orchestra das Tatortthema von Klaus Doldinger.

Christian, Link | 11:17 | Comments (0)

26.11.10

Dicht


Der Freitag hat sich überschlagen, also müssen wir auf meine Miniatur »Der Dichter im Stiegenhaus« noch warten. Nicht warten sollten Sie damit, in der aktuellen Literaturbeilage der Zeit (wir hatten das gestern schon) das Interview mit Peter Handke zu lesen; kann einem ein schönes Wochenende machen.

Christian, Link | 13:23 | Comments (0)

25.11.10

Gift Tipp 10 #3 (A Store)



A shopping inspiration. The SwissMiss Store.

ps.: sowas muss ich auch machen! oder auch nicht.

Christian, Link | 12:13 | Comments (0)

Zeit usw.


Schon wieder eine Literaturbeilage. Wie stellen die sich das vor? Hab die beiden letzten ja noch in Arbeit ...

Christian, Link | 11:39 | Comments (0)

24.11.10

Das andere Interview


»Es gibt hier keine Integrationspolitik. Leider gibt es auch auf türkischer Seite Probleme. Es gibt zwar Türken, die sich gut integriert haben, aber es gibt auch solche, die sich einer Integration verweigern. Die Österreicher fürchten, dass immer mehr solche Personen nach einem Beitritt in ihr Land kommen. Aber das wird nicht passieren. Wenn die Türkei einmal ein ähnliches Level wie die EU erreicht hat, gibt es keinen Grund mehr auszuwandern. Ganz im Gegenteil: Es wird eine Rückwanderung in die Türkei einsetzen. Ich habe in Österreich mit vielen Türken geredet, die gerne zurückkehren würden.« - Interview mit dem türkischen Botschafter in Österreich, Die Presse, 13.7.2006

Christian, Link | 18:22 | Comments (0)

23.11.10

Blindfolded



A Mystery: Why Can't We Walk Straight? [via cz]

Christian, Link | 17:01 | Comments (1)

Bedarfserhebung


»Während die Arbeitgeberverbände davon reden, dass Deutschland jetzt schon mindestens 60.000 Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker (MINT) zu wenig habe, die nur durch Zuwanderung zu finden seien, hält das DIW diese Forderung der Wirtschaft für total unbegründet.« - Die Lüge vom Zuwanderungsbedarf von Andreas Unterberger

::: Sowie länger online bei Christian Ortner

Christian, Link | 14:11 | Comments (0)

22.11.10

Gezwitscher


»Keine Anzeichen, dass ein "Bürgerjournalismus" mit den Profis konkurriert - Leiter von Internetredaktionen wünschen sich höhere Twitter-Kompetenz ihrer Mitarbeiter « - Twitter keine Gefahr für Profi-Journalismus, Der Standard Online, 22.11.2010

Christian, Link | 18:04 | Comments (0)

19.11.10

Lousy execution




Somebody should make a beautiful, fun,
designy version of this! Anyone?


Christian, Link | 14:19 | Comments (0)

18.11.10

Gift Tipp 10 #2 (Kalender)


Auch heuer publiziert der Verein Laafi einen Kalender in Kleinauflage mit Fotos aus den Projektdörfern. Um Europa ein Stück Afrika zu schenken und um die Projektkassen zu füllen.

--> Laafi-Kalender 2011 hier online bestellen
--> Laafi auf Facebook unterstützen

Christian, Link | 16:28 | Comments (0)

17.11.10

Gift Tipp 10 #1 (Pemschel)



the iPlunge handy stand. [via sm]


Christian, Link | 15:58 | Comments (0)

16.11.10

Ende der Sieger


»... Mit ihren Fingern, welche mit Blut von armen Ländern beschmiert sind, zeigen die auf uns und unserem heililgen Glauben, der einfach zuviel weiß über sie und ihre geschmiedeten Pläne. Denn der heilige Kuran sagt: Sie schmiedeten Pläne, auch Allah schmiedete Pläne, doch Allah ist der beste in Pläne schmieden. Es gibt keinen Zweifel darüber, dass wir am Ende die Sieger sein werden! Doch solange müssen wir Geduld haben und uns gegenseitig auf dem Weg Allahu teaalas unterstützen, sodass wir auch in solchen Situation unseren Iman davon noch mehr stärken, bis diese harte Prüfung vorbei ist. Möge Allahu taala unsere Prüfung erleichtern und unseren Iman stärken. Wa Alhamdulillahi Rabbil Alamin für diesen Glauben der einzigen GERETTETEN!!! Allahumma salli ala sayidina Muhammadin wa ala ali saydina Muhammad!!! WIR LIEBEN DICH YA HABIBI RESULALLAH YA MUHAMMAD MUSTAFA!!! ...«
entnommen einem anonym geposteten text (13.11.2010, Facebook-User) auf »Integrationsdebattenverweigerer«

::: Ganzer Text als PDF-File

Christian, Link | 15:25 | Comments (0)

Unbild


komm ich doch glatt erst gestern drauf, dass ich meine ixus am montag oder dienstag vergangener woche irgendwo hab liegen gelassen. wo ist die? ärgerlich.

Achso. Ich habe ja auf Groß- und Kleinschreibung hier umgestellt. (Einfach so.) Also muß ich das wiederholen. Komme ich doch glatt erst gestern drauf, dass ich meine Ixus am Montag oder Dienstag vergangener Woche irgendwo habe liegen lassen. Wo ist die nur? Ärgerlich.

Hm, genau. Zudem will ich ja das scharfe S verwenden; auch im Wort »daß«. Also muß ich das nochmals wiederholen. Komme ich doch glatt erst gestern drauf, daß ich meine Ixus am Montag oder Dienstag vergangener Woche irgendwo habe liegen lassen. Wo ist die nur? Ärgerlich. Aber jetzt ist genug.

Christian, Link | 11:32 | Comments (1)

15.11.10

Infografik



Das Wiener Koalitionspapier schematisch dargestellt.
Ein Service von EnlargeYourPen.


Christian, Link | 14:24 | Comments (0)

Fine-aussehend


Heute ist es German Hughes, der mir ein tolles Angebot via E-Mail macht: Unsere Zeitmesser bilden voellig Top Brands nach. Es ist wie diese mit 90% Preisnachlass zu kriegen. Wenn Sie fine-aussehenden Brand armbanduhr an der Hand von einem Reichen sehen, denken Sie daran, dass er in unserem Internet Geschaeft gekauft sein kann fuer nur ein hundert Euro. Doch Sie koennen es nie sicher sagen,denn Zubehoer beeinflusst Sie. Und diesen klugen Trick fuer Sie – besorgen Sie genaue Nachahmung von einem Top armbanduhr online

Etwas Sorgen mach ich mir nach dem Lesen dieses E-Mails. War etwa Quentin Lujan mit seiner Botschaft noch klar und verständlich, so bereitet mir Germans offensichtliches Interlingo langsam Schwierigkeiten beim sinnerfassenden Lesen. Oder hab ich nur verpasst, daß es schon eine eigene Wikipedia für diese neue Sprache gibt?

Christian, Link | 14:16 | Comments (1)

13.11.10

Living Dead


»Der tote österreichische Rechtspopulist Jörg Haider ist bei einer seiner Reisen zu Saddam Hussein in den Irak einem Bericht zufolge vom Bundesnachrichtendienst (BND) finanziert worden.« aus der Frankfurter Rundschau

[hohlspiegel 45/2010]

Christian, Link | 23:32 | Comments (0)

12.11.10

RGW



heute wurde das rot-grüne regierungsabkommen in Wien präsentiert. oben sehen sie eine schlagwortwolke (oder auch tagcloud) des koalitionsübereinkommens. und hier finden sie das gesamte papier. schau ma mal.

Christian, Link | 15:33 | Comments (0)

Nix verstehen


ich lese ja gerne die Arabesken, das weblog Karim El-Gawharys auf den seiten der taz. El-Gawhary arbeitet übrigens auch als korrespondent für den ORF. (laut wikipedia seit 2004 als leiter des orf-nahostbüros in Kairo, da er das bei der taz gar nicht erwähnt, ist das ein bisschen unklar. egal.)

sein heutiges posting »Der Sankt Martin Laternenumzug in Kairo« habe ich gerade gelesen. da berichtet er von der deutschen schule in Kairo und einem laternenumzug, der dort stattgefunden haben soll. nette geschichte. könnte jetzt noch interessant sein, ob die dann aus ihrem schulhof hinausspaziert sind, wenn einen das interessieren würde. mich interessiert es gar nicht so. jedenfalls eine nette geschichte also.

»Im Gegensatz zu Deutschland, wo derzeit oft gefordert wird, dass sich alle an die Leitkultur anschließen sollen, haben die Ägypter mit dem deutschen Laternenfest kein Problem.«

... schreibt er dann und illustriert diesen satz im anschluss mit einem bild nach einer mach- und vor allem verwendungsart, die man von webseiten wie politically incorrect kennt. (oder kennen könnte; sie müssen sich dazu nicht extra die meist hahnebüchenen diskussionen dort antun!) dort sind das sehr oft bilder von mit automatischen gewehren herumfuchtelnden muslimen. toll, das so aufzubereiten. sinnvoll und lehrreich.

Karim El-Gawhary hat offenbar nichts verstanden.

was jetzt nicht weiter schlimm ist. zum einen ist es natürlich nicht besonders produktiv, wenn ich mich hier ärger über etwas und zum anderen könnte ich das wohl nur in einem persönlichen gespräch mit Karim El-Gawhary erörtern. hier elendslang herumschreiben, dort gewichten, da beachten; das wird mir zusehends zu mühevoll. im twitter hab ich heute was gelesen ...

»In 20 Jahren gibts nur noch Grüne und Rechte. Dazwischen nix mehr. Nur noch Links- und Rechtsextremismus. Ihr werdet es sehen.«*

war natürlich nur ein weiterer guter spruch eines darin sehr geübten twitteranten. aber just danach hab ich diese nichtannäherung an kein thema in den arabesken gesehen.

noch bin ich nicht überzeugt, dass der twitterspruch realität werden muss.

* quelle bekannt. tweets aber geschützt. jetzt hab ich mal ohne namen zitiert.

***

ps.: ich darf noch festhalten, dass Karim El-Gawhary natürlich nicht wirklich nichts verstanden hat. und sein weblog immer wieder einen besuch wert ist!

Christian, Link | 14:43 | Comments (0)

11.11.10

B. Man



via this isn't happiness.


Christian, Link | 14:17 | Comments (0)

10.11.10

Nota bene


hiermit erlaube ich mir höflichst, Kadri Ecvet Tezcan zu einem besuch bei mir zuhause einzuladen. es wäre mir große freude und ehre, ihm meine gemeinde präsentieren zu dürfen, gerne darf ich ihm etwa den bürgermeister oder andere vertreter der öffentlichen lebens vorstellen. ein gemeinsames abendessen im kreise meiner familie würde diesen besuch krönen.

***

an den österreichischen aussenminister sowie an den österreichischen regierungschef darf ich die dringende aufforderung richten, den österreichischen botschafter in Ankara mit sofortiger wirkung nach wien zu beordern, um die unglaubliche einmischung des botschafters der Republik Türkei in innerstaatliche angelegenheiten der Republik Österreich mit diesem zu besprechen, um hernach eine protestnote an die regierung der Republik Türkei zu entsenden.

jede einzelne äusserung des botschafters der Republik Türkei in einem interview mit der österreichischen tageszeitung »Die Presse« ist eine die souveränität der Republik Österreich mit füssen tretende provokation. seine ungeheure einmischung in innerstaatliche österreichische angelegenheiten, seine unerhörte qualifizierung eines regierungsmitglieds der Republik Österreich ist in jeder phase zurückzuweisen. seine selbstdarstellung als »botschafter von 250.000 in österreich lebenden menschen« (sic!) ist ein beinahe feindlicher akt. wehret den anfängen! besonnenheit ist jetzt geraten. genauso wie kompromisslosigkeit in der zurückweisung dieses abenteuerlichen ausritts eines diplomaten eines befreundeten staates.

ps: pfeifen haben wir selber genug.

Christian, Link | 12:58 | Comments (3)

09.11.10

Nacht




Christian, Link | 17:51

Fäsbuk


auch interessant. bekomme ich heute eine mail von Facebook, dass mich ein Christian Klepej - mit meinem konterfei als avatar - einladet, doch mitglied bei Facebook zu werden. diese einladung soll dieser Christian Klepej am 4. mai d. j. schon an mich gerichtet haben. (offenbar hab ich mich damals überhaupt nicht darum geschert.)

weiters entnehme ich diesem mail, dass mich auch ein Helmut K. (nachname hier unkenntlich gemacht) sowie eine Kathrin B. (nachname hier unkenntlich gemacht, ihr avatar hätte mich noch vor ein paar jahren jedenfalls zu dem einen oder andern klick verführt) am 8. oktober bzw. am 10. oktober d. j. ebenfalls ins Facebook eingeladen haben. was mach ich jetzt nur? mitglied bei Facebook werden? wo ich doch weder Helmut K. noch Kathrin B. kenne. und wo mir dieser Christian Klepej höchst eigentümlich erscheint, wenn er mich mit meinem foto und in meinem namen irgendwohin einladet?

was ist das für ein geld mit dem dieser ganze scheiss am netz gehalten wird? da ist mir ja noch lieber, irgendwer hat wieder eine super brand replika für mich auf lager.

Christian, Link | 17:07 | Comments (0)

08.11.10

Notiz


die karikatur (am titel) des letzten wochenend-standard war eine der besten politischen karikaturen der letzten monate, wenn nicht jahre. (der wiener bürgermeister begutachtet seine neue - grüne - frisur.) das musste ich mir hier notieren; vielleicht find ich die noch online.

update: Jana Herwig hat die illustration - a bisserl müss ma no was ändern, aber sonst passt´s - für uns online erhalten. danke!

Christian, Link | 16:14 | Comments (1)

05.11.10

Os pubis


»Da man in Österreich alles hochleben lässt, was hinlänglich tot ist, beschloss der Wiener Gemeinderat 1988, also 50 Jahre nach dem Tode Horváths, diesem ein Ehrengrab auf dem Heiligenstädter Friedhof in Wien zu errichten.« - Horváths Gebeine von Peter Turrini, Kurier

nicht in vergessenheit geraten darf mir dieser text vom Peter Turrini im Kurier des Allerheiligenwochenendes. darin erzählt Turrini von der überführung Ödön von Horváths sterblicher überreste aus Paris nach Wien. wunderbarer text.

Christian, Link | 10:26 | Comments (0)

04.11.10

Bewegung!



If we don't, remember me. gross! [via tp]


Christian, Link | 20:20 | Comments (0)

03.11.10

Trollig


»Der Standard gilt ja als linksliberales Medium. Trotzdem tummeln sich im Forum Rassisten, Konservative und Wahnsinnige.« meint Susanne Zöhrer, arbeiterin bei A Comment A Day (Ein Kommentar am Tag) im standard. na schau.

fetzenschädeln, netzaktivistinnen und blechnasenbohrer oder dummdöhlen, webwissenschafterinnen und pupsköpfe usw. usf.

Christian, Link | 16:21 | Comments (0)

DRH


also so einen textfiler hätt ich gern, der so automatisch texte oder überhaupt gleich ganze webseiten filtert (wie so ein schmuddelfilter) auf ein paar so schlüsselwörter. wenn die innerhalb eines absatzes vorkommen, wird die seite gar nicht erst angezeigt nicht. ja. das wärs. weil, sind wir sich ehrlich, texte mit diskriminierend, rassistisch und homophob in einem absatz dann auch noch zu lesen, das ist vertane lebenszeit.

Christian, Link | 15:54 | Comments (0)

Zwischenzeilich


»Josef Pröll braucht Christine Marek in Wien, wenn er 2013 Kanzler werden will.« beginnt ein artikel in der heutigen Presse. also, um mit der jungen övp zu sprechen, geil!

Christian, Link | 10:11 | Comments (0)

02.11.10

24/8



This title will be released
on December 14, 2010.


Christian, Link | 15:34 | Comments (0)

Wabbel Wabbel!


der gute Quentin Lujan schickt mir am wochenende dieses tolle mail: bunte Auswahl von feinen Brand armbanduhren zu guenstigen Preisen. Unsere Imitationen von Edel armbanduhren verleihen Ihnen ein reiches Aussehen, das Sie brauchen um Vertrage und Top Positionen in bekannten Firmen zu kriegen. Wabbeln Sie nicht, schauen Sie nur auf unsere Waren: NIEMAND kann Analog von Brand model unterscheiden. Bestellen Sie jetzt und kriegen Sie kostenlose Ablieferung durch UNS.

supersache. so funktioniert wirtschaft.

Christian, Link | 13:55 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU