ADVERTISING





26.02.09

Neue Zeiten


bleibt alles anders. bis montag, meine lieben.

Christian, Link | 16:36 | Comments (0)

Unvermittelt (b)


natürlich, also wegen der kassenkraft (kassenkraft schreib ich, weil ich grad uneins ob kassierin oder kassiererin; wenn ich es dann hier gelesen hab, werde ich es wieder wissen. lassen wir es einfach so stehen. so als kleiner blick hinter die blogkulissen), wegen der dings eben bei Kaiser's (uns beiden, mir und ihnen, ist schon klar, hier handelt es sich um keinen! also, deppen, also, apostroph.) und wegen der entlassung. der unerhörten! da wollte ich schon noch anmerken, dass das verwenden von katzenbildern als hintergrundbild (bei windows) hoffentlich einen fristlosen entlassungsgrund darstellt. jedes vertrauensverhältnis in den guten geschmack kann da auf jahre hinaus zerstört sein.

irgendwie nervt mich heute alles. also machen wir schluss. nicht ohne den hinweis (danke lieber ali) auf das buch Mein Nachbar nervt, Rechte und Pflichten in der Nachbarschaft:

»Wer kennt das nicht: ohrenbetäubender Partylärm, heftige Grillgerüche, Maschendrahtzaun oder überhängende Äste? Der Streit mit dem Nachbarn gehört zum Alltag in Österreich. Peter Resetarits und Nikolaus Weiser beleuchten das Nachbarrecht und Nachbarschaftskonflikte in allen Facetten. Sie geben Tipps zu Themen wie Lärm- und Geruchsbelästigungen, Besitzstörungen, Grenzstreitigkeiten, Streitigkeiten zwischen Wohnungseigentümern, Videoüberwachung und strafbaren Handlungen.«

genau das richtige für mich querulantenhauptmann. leider in graz ständig vergriffen.

Christian, Link | 11:21 | Comments (0)

25.02.09

Sunshine



Willkommen :)


Christian, Link | 17:10 | Comments (0)

Unvermittelt


»Samen vs. Lappen« aus: Politisch korrekt in der Praxis, Band II., Probleme der Umsetzung, Seite 652 ff. (siehe auch »Mit am Bettler Stecken tauschen« aus Schöne steirische Bilder, Ausgabe 1983, Seite 76)

Christian, Link | 13:44 | Comments (0)

Kaiser's


natürlich muss ein unternehmen jederzeit einen mitarbeiter kündigen können. die dauer des dienstverhältnisses spielt dann ebenso natürlich eine rolle. einen mitarbeiter nach mehr als dreissig jahren zu kündigen, sollte also gut überlegt und begründet sein. eine mitarbeiterin nach einunddreissig jahren wegen einer unklarheit zweier leergutbons* im wert von 1,20 euro zu entlassen, schlägt dem fass den boden aus!

* nachdem die zibzwei den sachverhalt um die leergutbons nicht ausreichend schilderte, habe ich es bei der ard versucht. auch aus diesem bericht ergab sich keine umfassende darstellung. und bei beckmann war der lichter, der ist persönlich sicher supernett, nervt aber televisionär.

Christian, Link | 09:19 | Comments (0)

24.02.09

4.0



more infos and download at apple.com


Christian, Link | 15:26 | Comments (0)

Ente gut


restauranttester und tafelhauswirt Christian Rach ist mir mit seiner sendung ans herz gewachsen. seine dokusoap, parteitage auf phönix, vorchristliche dokus auf dvd und (wenn es ihn denn einmal mit neuen folgen wieder gibt) Peter Zwegat machen derzeit mein fernsehprogramm aus. gestern nun hat Rach den Entenjakob besucht und wie gewohnt aufgemöbelt. und dieser wirt, dieser entenjakob der hat es entweder so faustdick hinter den ohren oder er ist - gemeinsam mit seiner frau - der liebenswürdigste mensch aller zeiten. sind sie das nächste mal in Baden-Württemberg, besuchen sie den Entenjakob.

Christian, Link | 15:13 | Comments (0)

Mitteilung i.e.S.


pff. wenn ich da lese, was ich gestern verschrieben (den eintrag direkt vor diesem; nicht die endlose relisache), dann bin ich wohl ausnehmend froh, mich gut genug zu kennen, um mich nicht als unsympathler zu outen. wie muss es erst ihnen gehen?

Christian, Link | 10:09 | Comments (0)

23.02.09

Ein Fall für Enlarge


nicht dass sie mir glauben, ich will da jetzt besonders darauf herumreiten, so von wegen superstar, einziger lichtblick und so, aber, vielleicht, naja. helfen sie mir bitte! wo ist da die ironie:

»Eben auf einer Webpage gefunden. a) warum schreiben Menschen über sich selbst im 3. Fall? b) warum interessiert er sich nicht für die Welt?« [ via twitter ]

(oder nur ein missgeschick und egal? später wird noch auf die gefundene webpage verwiesen. gut, da muss ich schon schreiben, auf so seiten hätte ich in den neunzigern auch ...)

Christian, Link | 19:11 | Comments (0)

Initiativ II.


ich darf darauf hinweisen, dass es heute keinen eintrag gibt. dafür, als ausgleichende gerechtigkeit sozusagen, eine viel zu lange antwort an den initiator der laizismus-initiative. wer wirklich nichts besseres zu tun hat, findet diese hier. (aber achtung, ich habe sie nicht korrigiert, ich muss nach hause. mein sonnenschein hätte wenig verständnis, wenn ich jetzt ...)

Christian, Link | 18:48 | Comments (0)

22.02.09

Entgangene Liebe


der heutige Standard hat mir das frühstück etwas verwirrt. Robert Misik hat in seinem gastkommentar »Zieht Österreich das Pech an?« sachen postuliert, die mich, naja, zumindest ratlos an meinem nutellasemmerl haben kauen lassen. Henryk M. Broder, für Misik der größte zwerg von berlin mitte, hat sich die mühe gemacht und etwas dazu geschrieben: »Ein ewiger Pechvogel namens Misik.«

Christian, Link | 17:11 | Comments (0)

20.02.09

Crisis again



The Crisis of Credit Visualized from J. Jarvis. [ via helge ]

Christian, Link | 15:56 | Comments (0)

Goldener Windbeutel


Die Wahl zur dreistesten Werbelüge. - foodwatch liess fünf produkte nominieren. nun dürfen wir alle abstimmen.

Christian, Link | 11:39 | Comments (0)

19.02.09

Pillow talk



i have to order them now! throwboy pillows.
foto by Wolfgang Bartelme on flickr.


Christian, Link | 20:15 | Comments (0)

Farbenfroh



wallpaper by Wolfgang Bartelme: colorsplash


Christian, Link | 20:12 | Comments (0)

18.02.09

Creative genius



Elizabeth Gilbert muses on the impossible things we expect from artists and geniuses - and shares the radical idea that, instead of the rare person "being" a genius, all of us "have" a genius. It's a funny, personal and surprisingly moving talk.

--> see it bigger at TED

Christian, Link | 19:41 | Comments (0)

Return


»Over the past few days, we have received a lot of feedback about the new terms we posted two weeks ago. Because of this response, we have decided to return to our previous Terms of Use while we resolve the issues that people have raised. For more information, visit the Facebook Blog.« - facebook rudert zurück.

Christian, Link | 14:49 | Comments (0)

17.02.09

Initiativ


»Die Laizismus-Initiative ist eine Gruppe von säkularen ÖsterreicherInnen, die über die Gestattung und Ausübung der Vorrechte von Religionsgemeinschaften in Österreich zunehmend besorgt ist.«

allerhand. die zunehmende besorgnis alleine hätte warnung genug sein sollen. aber natürlich lese ich dieses mir vor allem in seiner verbissenheit kopfwehmachende initiativchen ganz durch. bin ich aber wirklich selber schuld. meine damen und herren, die Laizismus-Initiative. neuestes machwerk der atheismus-extremisten. (athaliban, wie ich gern sag.)

Christian, Link | 20:31 | Comments (4)

Alles zwitschert


die reaktion (toller start des twitter engagements. warte schon gespannt, bis der erste live zib2 twitter einstieg kommt) und das resümee (Also, mein erster Twitter-Tag - witzig und auch lehrreich für mich! Danke für das viele Feedback. Bitte nicht nachlassen. Bis morgen!). hollareiduliö.

ps. der gute Dieter Bornemann stinkt noch ein bisserl ab, was die follower betrifft. so ist die welt.

Christian, Link | 09:29 | Comments (1)

16.02.09

Zwischendurch



John Cleese about Twitter. und hier sein twitterwerch

Christian, Link | 19:17 | Comments (0)

Only News are News


»Am Weg in die Redaktion.« - Armin Wolf twittert. und ich heute kaum zeit zum onlinen. schade aber auch.

Christian, Link | 14:12 | Comments (0)

First Look



blättern statt scrollen? prototyp der NYT.


Christian, Link | 09:57 | Comments (0)

15.02.09

GRZ FFM ...


alles gute! und schönste reise!

Christian, Link | 14:03 | Comments (0)

13.02.09

It's all about Fonts


Sigurdur Armannsson hat eine liste von font- und typographie-weblogs zusammengestellt. tolle sache. [ via fontblog ]

Christian, Link | 19:57 | Comments (2)

Tweet



it was just a matter of time: tweetshirt.me


Christian, Link | 19:27 | Comments (0)

Legolike (II.)


an die legonachbildungen berühmter photos(zenen) von Mike Stimpson errinnern wir uns noch gut. inzwischen hat er auch einige sehenswerte neuerungen in seinem lego starwars album.

Christian, Link | 14:05 | Comments (0)

12.02.09

Zwanzig Jahre


»Alles an diesen Leuten ist mittelmäßig, habe ich zu Gambetti gesagt. Alles an diesen Leuten ist kleinbürgerlich und erbärmlich. Alles an diesen Leuten stinkt nach gemeiner Bosheit und nach der Niedrigkeit des Biedermeierlichen, das sich auch noch am Größenwahn vergriffen hat.«

aus: Auslöschung. Ein Zerfall, Thomas Bernhard

Christian, Link | 13:23 | Comments (0)

Reli


im clubzwei durfte ich gestern den AKS-vorsitzenden Klaus Baumgartner kennenlernen. (sie erinnern sich, hände falten ...) seine perfektion im genderradebrechen hat er zumindest eindrucksvoll unter beweis gestellt. der junge mann, der österreichs jugend aus der knechtschaft verzopfter kleriker befreien und unsere kinder von der ungeheuren bedrohung des gruppenzwanges einer erstkommunion bewahren möchte, hat vor allem eines gesagt: schülerinnen und schüler. gefühlte 23000 mal hat der das gesagt. man stelle sich vor, welch spektakuläre ideen dieses jungen menschen uns in diesen eineinhalb stunden erreicht hätten, hätte er - zumindest jedes zweite mal - nur »schüler« gesagt.

dass der religionsunterricht der achtziger jahre - als landesschulsprecher dieser zeit konnte ich auch über meine eigene schule hinausblicken - wenig mit den befürchtungen des offenbar unter einer naivitätserweiternden droge gestandenen unparteiischen gastgebers Michael Köhlmeier zu tun hatte, überrascht nicht allzusehr. Köhlmeiers position erklärt sich natürlich aus der zeit seines schültertums heraus. die einschätzungen des AKS-funktionärs sind aber bemerkenswert. entweder es hat einen unvorstellbaren rückschritt in der entwicklung des religionsunterrichts gegeben, oder aber - ich erlaube mir, dem nachzuhängen - dieser junge mann ist schlicht von schlichtem geiste. naja.

wie gewohnt, gibt es eine umfassende (und weit weniger aneutrale) zusammenfassung des gestrigen clubzwei bei Rafael Buchegger. lesen sie sich das durch.

Christian, Link | 13:07 | Comments (1)

Gerettet


»Sind Sie auch ein Opfer der Finanzkrise? ... dann holen Sie sich doch Ihren Kredit im Ausland! ... Sie erhalten Ihren Kredit schnell, unbürokratisch, natürlich ohne Bankauskunft und absolut diskret auf Ihr privates Bankkonto.« - endlich! die Inter Credit Group (was ein logo!) holt uns aus der finanzkrise.

Christian, Link | 11:33 | Comments (0)

11.02.09

Journal


Unter www.journale.at sind derzeit rund 5.000 Stunden Sendezeit digital in voller Länge abrufbar, der Schwerpunkt liegt hier bei den Mittagsjournalen. - tolle geschichte. wenn auch schade ist, dass man - zumindest nach einer kurzsichtung - nicht einzelne mittagsjournale ansteuern kann. man muss ein stichwort eingeben. und, bei allem allgemeinen interesse fürs welt- und sogar österreichgeschehen, hätt ich dann jetzt nicht gleich parat, nach welchem stichwort ich etwa am 25.2.1979 suchen müsste. egal. ganz tolle geschichte. [ via Bruchstücke ]

Christian, Link | 19:08 | Comments (0)

10.02.09

Der was kann halt (II.)


Viktoria Sophie, 10. 2. 2009, 3420, 51. willkommen!

Christian, Link | 18:10 | Comments (1)

Swiss Moleskine



what a special edition!


Christian, Link | 14:25 | Comments (1)

Online Tool, The



get organized with the printablechecklist.org.


Christian, Link | 12:52 | Comments (0)

09.02.09

Alien Past



Lebbeus Woods on Alien 3


Christian, Link | 12:50 | Comments (0)

The City



»I Lego N.Y.« by Christoph Niemann


Christian, Link | 12:23 | Comments (0)

08.02.09

Top Blog


Tina Roth Eisenberg, netzkennern besser bekannt unter Swiss-Miss, führt seit einigen Jahren ein wunderbares, ja, design-schmankerl-blog. heute hat sie ihre seite relaunchiert, übrigens gemeinsam mit John Ford, dem netz präsentiert. und das durchaus gelungen. weil wenig verändert. thank you for beeing online!

Jetzt besuchen: www.swiss-miss.com

Christian, Link | 19:43 | Comments (0)

Leitblog


»Wir mußten bemerken, dass immer mehr Kommentare die Diskussion beherrschen, die nur noch wenig mit CDU oder CSU- Überzeugungen gemeinsam haben. Auch von einer Diskussion zu sprechen fällt schwer, angesichts der totalen Demontage vieler Kommentatoren, die vom hiesigen Mainstream abweichende Meinungen vertreten.« - CDU-blog

Christian, Link | 17:59 | Comments (0)

Followers


radio FM4 (efemvier, wie es hier meistens heisst) hat ja vor wenigen tagen twitter entdeckt. also für sich jedenfalls. und hat bis zum freitag eifrigst gefollowed*; mehr als achthundert waren es bei meinem letzten aufruf. heute weist der FM4-twitter-account 0 followings aus. was durchaus professionell ist; bei twitter agierende sendeanstalten haben das so in aller regel eingestellt. zu hoffen bleibt nur, dass keiner der über vierzehn tage verfolgten jetzt traurig darüber ist, dass sich efemvier dann doch nicht sooo für die bis zu 140 zeichen interessiert, die da aus uns usern rausfallen.

* followen ist so ein begriff aus der twitterwelt. und twitter ist so eine web-2.0-applikation. das muss sie jetzt (hoffentlich) alles nicht interessieren, wenn doch, lesen sie das am besten bei wikipedia nach **.

** ich hab jetzt gerade das lemma twitter auf wikipedia nachgelesen und muss meinen rat von vor drei zeilen revidieren! also, sie können das schon auch dort nachlesen, aber nicht um etwas über twitter zu erfahren. nein, sondern über die - im grunde ja liebenswerten - schwächen der wikipedia. ich darf zitieren:

»Die erste Sicherheitslücke bei Twitter wurde am 7. April 2007 von Nitesh Dhanjani gemeldet. Das Problem entstand dadurch, dass Twitter die Absenderangabe einer blabla schatata, ...«

ist das nicht entzückend? absolut uninteressanter scheissdreck. so weit weg von jeder auch nur entfernten ähnlichkeit mit wissensvermittlung, wie ein notizblock von einer klobrille. aber - und da bin ich mir ganz sicher - die relevanzkriterien der wikipedia erfüllend. nur das ist eine andere geschichte.

Christian, Link | 17:31 | Comments (0)

06.02.09

Campaign



"Fidelity": Don't Divorce... from Courage Campaign on Vimeo.

für mich ist ja nach wie vor eine gleichgeschlechtliche ehe nicht denkbar, weil der terminus ehe - für mich eben - mit verbindung zwischen mann und frau ausreichend sinnerfüllt ist. für eine gleichgeschlechtliche partnerschaft kann ich mich natürlich finden, wiewohl ich hier in letzter konsequenz - noch immer nicht - von deren notwendigkeit restlos überzeugt bin und viele damit verbundene probleme sehe. nichtsdestotrotz ist dieses video wunderschön und die kampagne »Don't divorce ...« offenbar unterstützenswert. (was jetzt natürlich widersprüchlich erscheint. aber das ist es auch.)

Christian, Link | 16:38 | Comments (0)

Next please


»ich grüße alle menschen, die gesagt haben, ich wär zu dick, ich würde scheisse ausschauen. das ist mein hubschrauber, damit flieg ich jetzt nach germany.« - Larissa, 16, gewinnerin von Austria's Next Topmodel in einem ersten statement.

Christian, Link | 13:02 | Comments (0)

Streaming


dass heute noch immer jemand diese snap-link-vorschauen verwendet (also das sind so kleine minipopups mit voransichten, also eigentlich keine popups, aber sie verstehen das ja sowieso nicht) - was ich mich erinner hatte ich die zwischen renaissance und barock hier auch im einsatz - fasziniert mich fast ein bisschen. wirklich wahr, meine lieben.

dafür (und immerhin habe ich mich einigemale entschuldigt) finde ich immer mehr gefallen an dieser verd***en popup-werbung, die dieses mein bestes webog jetzt schon seit monaten begleitet. ich sag ihnen, was uns das pappendeckel erspart, die hier nicht mitlesen! diese dummen greencard-angebote oder erst die jede intelligenz beleidigenden tui-schnäppchen tarnen so ausreichend, dass wir uns getrost zurücklehnen können: der mainstream, der streamt hier sowas von vorbei. und wir, wir bleiben unter uns.

Christian, Link | 12:30 | Comments (0)

05.02.09

Einsperren, alle Einsperren


:: No Place Like Home. Einwanderungsland Österreich
:: Ein FM4 Programmschwerpunkt ab 1. Februar.


und im rahmen dieses programmschwerpunktes lese ich gerade Rainer Springenschmids Rassismus ohne Rassisten. seinen höhepunkt findet dieser text in dem satz, ich zitiere wörtlich, »Kurz und etwas polemisch gesagt: Wir alle sind Rassisten.«

was ich mir alles für sachen erfind; wenn der tag lang wird!

Christian, Link | 18:42 | Comments (0)

Rechts


gestern im clubzwei, »wie rechts ist österreich?« ich habe das leider verpasst. oder, wie ich der nachlese entnehme, wohl eher dankenswerterweise verpasst. ach. Rafael Buchegger hat jedenfalls in gewohnt professioneller manier eine umfassende zusammenfassung in seinem blog.

Christian, Link | 17:11 | Comments (0)

Hommage



a Lucky Duck by Florian.
also seen on bodoï!


Christian, Link | 17:06 | Comments (0)

04.02.09

Menthol


»Ich glaube, dass der Erfolg damit zusammenhängt, dass die Zeit immer wieder Denkstücke anbietet, die kein Internet und kein Onlinejournalismus ersetzen kann.« - Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt (die letzte im zeitmagazin)

Christian, Link | 16:30 | Comments (0)

03.02.09

Gesellschaft


so in eigener sache, ich weiss schon. ist immer ein bisschen, also. egal. lese ich gestern abends auf der titelseite der zeit, in diesem unsäglichen österreich-eckerl, lese ich da »Glück für Senioren. Alte Herzen wieder jung ...« na, das ist ja was, denk ich mir und, gut das mach ich immer so, trenn einmal das erste buch vom rest. und will mir diese geschichte, von Nina Brnada, zu gemüte führen.

fängt die an, im lead, mit den worten »Viele Singles sind über 40 Jahre alt. Sie waren verheiratet, ...« wer ist diese Nina Brnada? wie alt ist sie? ich denk, im Datum hat die schon mal geschrieben. also gach so ein twentysomething, steht zu befürchten. wie vertrottelt ist unsere gesellschaft, dass da in der zeit irgendsoeine schreiberin »Senioren« in der gruppe der übervierzigjährigen verortet? dem dirndl, dem fehlt offenbar noch etwas erkenntnis. ach, lassen wir das.

Christian, Link | 17:13 | Comments (2)

As Time goes by


To start the NYC set
Alles Gute :)


Christian, Link | 12:50 | Comments (0)

Porsche Winter



alusminium-schlitten von Porsche Design


Christian, Link | 11:44 | Comments (1)

All-in-one PDA



»Where no phone has gone before
auch zum kaffeemachen, das Pomegranate NSO8.


Christian, Link | 11:23 | Comments (0)

British



Briefmarkenset »British Design Classics« [ via sm ]


Christian, Link | 10:55 | Comments (0)

02.02.09

Präsident



Franz Wegart, 1918-2009


Christian, Link | 15:52 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU