ADVERTISING





31.03.08

Gebrechen


entbehrliche Initiative von mitgliedern der steirischen JVP: Komitee für ehrliche Politik. ähnlich den vovesflops.

Christian, Link | 11:38 | Comments (0)

Stats


»Zum Beispiel haben in einer Umfrage 11 Prozent der Befragten erklärt, dass wegen dieser Steueraffäre ein Krieg gegen Liechtenstein gerechtfertigt wäre. Ich gebe zu, dass ich selbst auch einmal kurz darüber nachgedacht hatte, ich hätte sogar fast eine Kolumne über den Krieg gegen Liechtenstein geschrieben, aber dann dachte ich, nein, es ist zu crazy.« - Angriff von Außerirdischen, Harald Martenstein, Die Zeit, 14/08

Christian, Link | 08:56 | Comments (1)

30.03.08

Larifari


»Alles Larifari, lediglich Vorwand für die Vorurteile gegen gleichgeschlechtlich Liebende, denen die Anerkennung ihrer Rechte vorenthalten werden soll. In anderen Ländern regiere der Fortschritt, wie in Frankreich: Dort gibt es die 'Homo-Ehe' seit mehreren Jahren. Die Bilanz ist eindrucksvoll und alarmiert: 266.000 klassische Ehen, 102.000 eingetragene Partnerschaften, ihre Zahl steigt rasant. So viele gleichgeschlechtliche Paare?« - Ein Anschlag auf Ehe und Familie, Andreas Khol, Die Presse, 29.3.2008

Christian, Link | 19:53 | Comments (0)

Photoshop Drive In


wart ich seit freitag auf mein photoshop express freischaltungsmail. dabei liegt es die ganze zeit schon im spamordner. macht sich gut: online photoshoppen.

anmerkung: lustiger bug; mit dem laptop (pc) kann ich beim einloggen keinen klammeraffen machen. im übrigen ein satz, der vor 15 jahren wenig sinn ergeben hätte.

Christian, Link | 18:30 | Comments (1)

28.03.08

Hope & eat



have a very private dinner.


Christian, Link | 17:29 | Comments (0)

Scheriti


»Das einzige, was ich bei mir hatte, war mein Test-iPhone von T-Mobile. Anstelle einer CD legte ich Bryan Adams das Apple-Phone hin und er signierte es tatsächlich mit 'Gerald! Bryan Adams 08'. Das Telefon behalte ich mir freilich nicht, sondern es wird - in Absprache mit T-Mobile - vermutlich im Zuge der Aktion 'Licht ins Dunkel' (auf Ö3) versteigert.« - warum eigentlich?

Christian, Link | 16:04 | Comments (1)

So ist denn alles nichts


»Goethe sah ihm nach. Drei solche, und ich würde dem lieben Gott Komplimente machen.«
Martin Walser, Ein liebender Mann

Christian, Link | 12:55 | Comments (0)

Vene Vidi Viera


ich habe jetzt ja bald ein jahr meinen flachbildschirm. (prollschüssel.) und gestern erst - bin wenig daheim, fernsehe dort noch weniger - hab ich einmal was der grossen diagonale angemessenes empfangen: Julius Cäsar, eine dem drama recht nahe verfilmung von Joseph L. Mankiewicz aus dem jahre 1953. grosses kino; im fernsehen. zwischendurch die wunderbare Judith Holofernes bei Willkommen Österreich zu würdigen, war ehrensache.

übrigens: Judith! in Graz gäbe es einen idealen ort für eine lesung. einfach melden, wir checken das schon. danke.

noch was. durch diesen flachbildschirm, das ist mir nach dem Cäsar beim kurzen check der zu erratenden wörter mit vier buchstaben (gerade noch nicht oben ohne moderiert; das versprechen auf bares war als solches aber nicht wirklich schlafbezwingend) eingefallen, bin ich doch allen ernstes kunde von Jamba de eh gewordenwesen. eine beim kauf mitvereinbarte transport- und sosachenversicherung hat sich im nachhinein als service eben dieses klingelton abo spezialisten entpuppt. sowas! (entpuppen gefällt mir.)

genau. kurz war ich auch bei tv total. und dort ein jetzt doch nicht germany's next topmodel. aus salzburg! ein wirklich wunderschön anzusehendes wesen. dankenswerterweise äusserst nervös und dadurch umso liebenswerter. als sie dann ihre omi hat grüssen lassen - noch dazu die omi in graz - wars um mich geschehen. das hat dann auch Stefan Raabs geographische einschätzung meiner lieben stadt »Graz, ist das Kärnten? Kärnten ... nein, oder, nein, Steiermark, genau, Steiermark« ordentlich abfedern lassen.

Christian, Link | 12:30 | Comments (1)

27.03.08

Ööha


komm ich recht spät nach hause in der nacht auf heute. seh ich noch ein bisschen shoppen. verkauft dort ein glückliches wesen ohne jede selbstreflexion bettwäsche. wikipedia* weiss zu berichten:

Harald Glööckler (eigentlich Glöckler) ist ein deutscher Modedesigner und lebt in Berlin. Glööckler stammt aus dem baden-württembergischen Maulbronn, wo seine Eltern eine Gastwirtschaft hatten. Laut Glööckler stieß sein Vater seine Mutter mit Absicht die Treppe hinunter, so dass sie an den Folgen starb, als er 14 Jahre alt war. Offiziell wurde als Todesursache ein Unfall angegeben. Er habe in den folgenden Jahren kein Wort mehr mit dem Vater gesprochen, der 1992 starb. Er interessierte sich bereits in seiner Jugend für Mode und nähte Abendkleider für Bekannte. Der als exzentrisch geltende homosexuelle Designer begann als Verkäufer in der Herrenabteilung eines Modehauses in Mühlacker bei Stuttgart. Er lernte den Herrenausstatter Dieter Schroth kennen, der heute sein Lebenspartner und Manager ist. 1987 eröffneten beide einen Modeladen in Stuttgart, wo sie vor allem von Glööckler verzierte undsoweiter undsofort.

* das onlinelexikon, das mich gesperrt hat.

Christian, Link | 18:41 | Comments (0)

26.03.08

Verlegen


»Graz hat’s – in diesem Fall einen neuen Stadtverlag, der mit Offenheit gegenüber unterschiedlichen Zugängen zu Literatur und ästhetischen Konzepten punkten und die Literatur- und Kulturszene verändern und bereichern wird.«

das ist was! Bernadette Keiper e.a. gründen einen verlag in graz: die editionkeiper. [ via haubentaucher ]

Christian, Link | 16:04 | Comments (1)

Mitten drin


nur ganz kurz. dieses maps.livewerch, was der kollege Wittenbrink gerade twittert, das ist ja eine tolle sach. da kann man auf wiesen der achtziger, gärten der neunziger und balkone jüngerer zeit schauen. grosses kino. (Bird's eye ist der modus bei dem man mit muss.)

Christian, Link | 11:46 | Comments (1)

25.03.08

Gmail Russia



Advertising russia. [ link ]

Christian, Link | 13:36 | Comments (0)

Vintage


They sure don't make logos like they used to: A Flickr set of vintage logos from a mid-70's edition of the book World of Logotypes. [ via brandnew ]

Christian, Link | 12:57 | Comments (0)

Mix it



EnlargeYourMusic. Make your own mix.


Christian, Link | 12:57 | Comments (0)

21.03.08

Holy week


wie wir im grunde wissen, ist das leben ja schön. und ein paar stunden mit einem der alten, der guten, der besten freunde zusammenzusitzen schärft solch bewusstsein. heute gibt es nicht mehr viel zu sagen; heute darf ich ihnen und ihren lieben ein gesegnetes osterfest wünschen! schönes wochenende.

Christian, Link | 15:04 | Comments (0)

20.03.08

First hurts


Stefan Sagmeister wants to know: What have you learned in your life so far?

Christian, Link | 11:03 | Comments (0)

19.03.08

Odyssey



Arthur C. Clarke, 1917-2008


Christian, Link | 14:56 | Comments (0)

Symbolisch


»The complete set of 50 passenger/pedestrian symbols developed by AIGA is now available on the web, free of charge. Signs are available in EPS and GIF formats

Christian, Link | 14:49 | Comments (0)

18.03.08

Ad Best


das ist verdammt cool, was Modernista da macht. flickr, youtube und wikipedia. die sind überall. und klicken sie hier. dann sind die sogar da. der link funktioniert ...

Christian, Link | 07:18 | Comments (0)

Wienerwald



Tale of the Vienna Woods, Cartoon 1934. [ link ]

Christian, Link | 07:13 | Comments (0)

17.03.08

Rosen


die irgendwie nicht so ganz stadträtin Susanne Winter hat neben der geriatrie auch das fischerei- und jagdwesen der stadt graz zu betreuen.

ps: schauen sie sich ihre seite auf englisch an ... - update, 12.00: da sag einer, der grazer magistrat arbeite nicht flott. mittlerweile ist die englische seite korrekt online.

Christian, Link | 07:57 | Comments (0)

16.03.08

Hands off



blogging photoshop disasters. [ via swissmiss ]


Christian, Link | 19:44 | Comments (0)

Mac Song



song made out of Mac OS sounds. [ via swissmiss ]

Christian, Link | 19:27 | Comments (0)

15.03.08

Or no deal


es ist beruhigend, dass unserer regierung nach ein paar schreckstunden eingefallen ist, dass verhandlungen mit terroristen nicht möglich sind.

Christian, Link | 19:47 | Comments (0)

14.03.08

Numbers & Gifts




Christian, Link | 11:39 | Comments (0)

13.03.08

Keyser Söze


»Und das wird heute was Ordentliches in Donawitz oder das übliche Gesudere

Christian, Link | 17:59 | Comments (0)

Yang



grey's schau ich wieder. gern. videolink.

Christian, Link | 17:17 | Comments (0)

Berlin si


da kommt Henryk M. Broder für einige tage nach graz, gastronomiert ein bisschen hier und diskutiert ein bisschen da, fliegt wieder nach deutschland, nach berlin tempelhof. und wird dort beinah verhaftet.

Christian, Link | 17:10 | Comments (0)

Die Welle


der Michael Köhlmeier ist ein sehr guter gastgeber. wahrscheinlich auch im privaten umfeld; uns allen anschaulich als solcher der (mehr als ein jahrzehnt unverständlicher weise nicht on air gewesenen und nun wieder mittwochs stattfindenden) orf-sendung club 2. gestern ging es um die nationalsozialistische propaganda (vor allem) rund um den anschluss österreichs an das deutsche reich. Ludwig Steiner etwa war gast, und ihm soll und kann man immer wieder und auch länger zuhören. insgesamt war die sendung nicht wirklich erheblich, bis auf einen kleinen und doch ungeheuren fauxpas, der dem guten köhlmeier passiert ist. gegen viertel nach zwölf etwa stellte er die frage, wie weit auch unsere heutige zeit, unsere heutigen gesellschaften anfällig gegenüber propaganda wären. als entscheidungshilfe präsentierte er zwei filmausschnitte. zuerst den 43. Präsidenten der Vereinigten Staaten, George W. Bush, als dieser an bord eines flugzeugträgers vor am deck versammelten mannschaften eine rede hielt. mit dem - uns allen erinnerlichen - mission accomplished transparent im hintergrund. der jubel und applaus der menge wurde lange gezeigt. eine zweite szene darauf dann Slobodan Milošević bei einer rede, offenbar zum thema amselfeld, vor begeisterter menschenmasse.

im rahmen einer diskussion über nazistische progaganda anlässlich der annexion Österreichs, in der immer wieder bilder etwa aus ns-wochenschauen zu sehen waren, den präsidenten des landes, das - in aller erster linie und an vorderster front - dafür verantwortlich zeichnet, dass Michael Köhlmeier und seine gäste so gemütlich vor kameras diskutieren können, das also Österreich befreit hat, kann ein solcher - fataler - bilderbogen so nicht gezeichnet werden! ein krieg ist immer ein verbrechen. die situation im Irak ist mehr als unzufriedenstellend. die USA mit hitlerdeutschland auch nur eine einzige sekunde zu vergleichen, ist aberwitzig und abzulehnen. da half auch Köhlmeiers (interessante im übrigen) wir wollten die regime keineswegs vergleichen (sic!) relativierung nicht. nicht mehr. und nicht weniger.

Christian, Link | 16:56 | Comments (0)

12.03.08

1938


Heute in ganz Österreich schulfrei.

Christian, Link | 18:58 | Comments (0)

11.03.08

T'ea


»Du bist nicht berechtigt, die Aktion auszuführen. Grund: Deinem Benutzernamen oder deiner IP-Adresse wurden von Tobnu mit der Begründung 'zum Lernen und Beherzigen der Namenskonventionen und zum Schutz vor weiteren Verschiebungen' die Schreibrechte entzogen.«

die administratoren der deutschsprachigen wikipedia haben es mir jetzt einmal ordentlich gezeigt. da schau her.

Christian, Link | 13:56 | Comments (0)

10.03.08

Faces



78 Portraits from Madonna to the Pope
by Carin Goldberg, New York City


Christian, Link | 17:14 | Comments (0)

A. I.


in Dubai gibt es wenig, was ich machen könnte.

Christian, Link | 14:34 | Comments (0)

Weit weg lesen


und wer über Auckland zu den Chathams reist, muss wohl im »The legendary hard to find (but worth the effort) second hand bookstore« vorbeischauen. wer nicht über Auckland zu den Chathams reist, kann dies auch im netz machen.

Christian, Link | 11:11 | Comments (0)

Weit weg


»Auf dem Buffet türmen sich schöne Dinge aus dem Meer: Tuatua-Muscheln mit süßer Chilisauce. Abalone-Frikadellchen. Geräucherter Kabeljau. Marinierte Langusten. Langusten in Currysahne. Eine Viereinhalbkilomonsterlanguste pur. Langusten sind ein Hauptexportgut der Chatham-Inseln. In den USA und Japan zahlt man Preise dafür, die einem die Fischer von Kangaroia nicht glauben. 'Ich kann die Scheißviecher nicht mehr sehen', bemerkt ein Halbstarker neben mir. Ich nehme mir den größten Teller, stets ein Ohr für die Nöte der Jugend.« - Die weiteste Reise, reisebericht von den Chatham-Inseln, Michael Allmaier, Zeit 11/08

Christian, Link | 10:50 | Comments (0)

07.03.08

Freitag


gar kein eintrag? oder zumindest Mc Attack?

Christian, Link | 12:39 | Comments (0)

06.03.08

Hör mal


ich liebe hörbücher. neuerdings. wiewohl ich sie mehr als einschlafhilfe benutze. benutzen muss. nach vier, womöglich fünfeinhalb minuten schlafe ich tief und fest. Agatha Christie und sachtexte (etwa Konrad Paul Liessmann, Denken und Leben) eignen sich besonders. und durch den ipod komm ich (untertags) auch ab und an zu längerem hörgenuss. beim stöbern bin ich unlängst auf Der Herr der Ringe (hörbuch, nicht das hörspiel) gestossen. grossartig! vor allem der erste, von Achim Höppner gelesene teil. die beiden anderen - Höppner verstarb 2006 - sind von Gert Heidenreich gelesen und dieser hat ja auch eine wunderbare stimme. probieren sie das!

--> Der Herr der Ringe (Hörverlag)
--> Homepage Achim Höppner
--> Homepage Gert Heidenreich

Christian, Link | 16:28 | Comments (0)

05.03.08

Tut Tut


muss ich gestern vorm einschläfernden hörbuch noch kurz die glotze (dass ich diesen begriff gerade aus dem munde eines siebenjährigen nach jahren wieder einmal höre, hat mich amusiert) einschalten und werde mit dem wissen ob der existenz der vierzigjährigen omi kerstin umgehend bestraft. (bitte! quasi zwei jahre jünger! gut; nach einem automagazin im ich denke DSF wäre ich in der R8 herstellenden audimanufaktur ja auch schon ein silberliner) gerettet hat mich dann heute früh oeeins mit der nachricht, dass zwanzig (ich schreibe heute auch die zahlen größergleich 13 aus; aber nicht immer.) rumänische polizisten gerade eine ballettausbildung absolvieren. um ihre bewegungsstruktur - beim kreuzungsregeln - eleganter werden zu lassen. was jetzt überhaupt nicht in diesen absatz passt, ist die tatsache, dass Henryk Broder nächste woche nach graz kommen wird. egal.

Christian, Link | 08:31 | Comments (0)

04.03.08

The Monsters



Rhya Tamasauskas, Bliss Man and Adam Dunn are the Monster Factory. the toronto based design company is in the business of character development, illustration and - most notably - the creation of plus monster. find here some behind the scenes of making monsters.

Christian, Link | 12:20 | Comments (0)

03.03.08

Vize Rücker


»Geeinigt haben sich ÖVP und Grüne auch auf die Ressortverteilung: Die Grünen bekommen Verkehr und Umwelt, die ÖVP unter anderem die Wirtschaft, die Finanzen, Jugend und Schule, für die SPÖ ist Soziales, Frauen und Kultur reserviert. Die KPÖ soll wie bisher für das Wohnen zuständig sein, die Freiheitlichen für die Geriatrie.«

--> orf steiermark
--> grazer grüne
--> grazer volkspartei

update 6.3., 18:00
mittlerweile online: das koalitionsabkommen (via LaF)

Christian, Link | 13:37 | Comments (1)

02.03.08

Bi or Tri


»We want to hear from our bi- or tri-lingual parents. How do you raise your children; do you speak to them in different languages? Were you raised to speak two or more languages?« - join the discussion on New York Public Radio.

Christian, Link | 18:25 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU