ADVERTISING





31.01.05

Rol ex



Rolex? Nolex!

***

ps.: "hyperpointieren" ist mir da eingefallen; aber - ist mir auch das wort bloss eingefallen?

Christian, Link | 18:44 | Comments (1)

Österreich-Ungarn



Ephraim Kishon, 1924-2005


Christian, Link | 13:09 | Comments (0)

28.01.05

Und Davon


lassen die die seite sich einfach so im netz verlieren: schmidt.de - virtual history.

Christian, Link | 12:18 | Comments (0)

Auf



deserted farms by Nökkvi Eliasson


Christian, Link | 11:51 | Comments (0)

27.01.05

Zucken




Christian, Link | 13:37 | Comments (0)

26.01.05

Perpetuum


vielleicht war es ja wirklich der bedeutenste satz; eines ganzen lebens. dieser satz, damals, mein gott, das muss auch schon mehr als zehn jahre her sein, im damaligen bureau von - um gottes willen, das kann ich ihnen ja gar nicht sagen, ich stosse (und die zweideutigkeiten haben noch gar nicht begonnen) gerade an die grenzen der offenheit eines so wenig anonym geführten werchs - im bureau eines, sie kennen ihn wahrscheinlich, die entwickeln sich alle rings um mich recht gut, jedenfalls in einem bureau, war wahrscheinlich irgendeine vernissage (die neunziger waren insofern keuscher, dass es einiger ausstellungsobjekte bedurfte, um wochenabends zu saufen), bzw. im ausklingen irgendeiner vernissage.

dieser satz. ich, rücklings liegend halb unterm schreibtisch, sie ganz unmissionarisch auf mir, und ich, freude empfangend, versucht diese ihr aber vor allem der welt kund zu tun, hab irgendwas von wahnsinn - wunderbar - einzigartig geradebrochen (nur der information und nicht dem ego verpflichtet, teil ich ihnen hier mit, zu diesem zeitpunkt schon mit dem erfahrungsschatz zahlreicher halb- wie öffentlicher plätze, telefonzellen (die älteren erinnern sich), airbustoiletten etc. ausgestattet gewesen zu sein) als sie mich wissen liess: «Alles schon erlebt!»

damals hätt ich aufhören sollen, nachzudenken.

Christian, Link | 12:42 | Comments (1)

Zwischendurch


merken sie auch, wie immer mehr tage mit immer weniger einträgen vergehen?

Christian, Link | 12:11 | Comments (0)

24.01.05

Troy




Fantastic Four. the movie.


Christian, Link | 20:42 | Comments (0)

Abends


den Harald Schmidt in der ARD hab ich noch gar nicht gesehen. dafür den herrn s., unseren ehemaligen lektor, heute vormittag; vor meinem bureau. das hat auch unterhaltungscharakter. ein wunderbarer mensch; ein flaneur. immer korrekt; vor allem gekleidet. und wie er den hut zieht!

dazu muss man erst einmal einen tragen; können.

Christian, Link | 20:26 | Comments (0)

20.01.05

Selbstversuch B


vielen lieben dank. vor allem für den lieben zuspruch! ich fühle mich gefordert zu erwähnen, dass der eigentlich wissenschaftlich verwertbare teil meines selbstversuches die auswirkungen von wenigen zigaretten auf plötzliche nichtraucher darstellt. (will heissen, ich habe um etwa - hier sind die aufzeichnungen etwas ungenau - elf uhr vierzehn meine erste zigarette als nichtraucher geraucht.)

weitere informationen zu diesem thema folgen.

Christian, Link | 22:40 | Comments (2)

Selbstversuch


heute um neun uhr neundundzwanzig hab ich meine letzte zigarette geraucht.

Christian, Link | 10:05 | Comments (2)

Grrls


«everyone knows that apple's are for girls and frappuccino drinkers.»
Will Harris, the inquirer

Christian, Link | 10:01 | Comments (0)

19.01.05

DI


no problem. bravo!

Christian, Link | 13:11 | Comments (0)

Sucht


hört der einfach so zum rauchen auf. am zweiten jänner; am automaten; ein letztes päckchen; verschenkt es; und aus. einfach so. toll! toll? toll.

Christian, Link | 13:09 | Comments (0)

18.01.05

TV


ab morgen wieder, Harald Schmidt.

Christian, Link | 12:32 | Comments (0)

Air Power



europe rulez.


Christian, Link | 12:25 | Comments (0)

17.01.05

Weit


und vielleicht suchen sie sich gleich in ziel in der grossen welt: tablet hotels, unique hotels for global nomads.

Christian, Link | 14:00 | Comments (0)

Wein



in diesem jänner kann man in südsteiermarks buschenschanken draussen sitzen. auch bei der erika. deren neues gästehaus ist im übrigen eine wucht; ich sollts ihnen ja gar nicht verraten.

Christian, Link | 13:57 | Comments (0)

Nachbar


dieses münchen.

Christian, Link | 13:40 | Comments (0)

12.01.05

Pause


wo wollen wir unsere kinder sehen? wo will ich meinen sohn sehen? selbstverständlich ein sohn; ja, freilich wär mir eine tochter lieber. aber die vielen herzen, die sie brechen wird; die viele verantwortung. vorm akademischen (gymnasium) auf den direktor wartend kommt einem oder wenigstens mir sowas in den sinn. in der coolen ecke, paar rauchend, paar nicht, erwachsen halt; mit den lernbegierungen schon im outfit, in reih und glied direkt nach haus; alleine, im buch versunken, hesse oder hölderlin; oder gar im sportlereck, alles kann ein fussball sein ...

Christian, Link | 15:35 | Comments (0)

11.01.05

Superrund


man muss da langsam herangehen. sich gedanken zu machen über gott und die innenstadt. man kann ja nicht gleich so losschreiben; von den vielen vorteilen, jetzt im ersten das bureau zu haben. die nachteile - red bull beim auer, einer grazer backhauskette, um zwei euro zehn (aber ohne nackte damen, die während ich flügel verliehen bekomm dabei tanzen) - die unterwiegen jedenfalls. vielleicht nur die steirische zentrale eines sicher weltweit tätigen investmenthauses, die im nebengebäude - mein gott die gebäude, die fassaden, die gründerzeit, vom joanneum unter meinem fenster ganz abgesehen, toll - die so mit investmentsachen handeln, so zertifikaten wahrscheinlich und so sachen, die, naja, die haben sicher tolle unternehmensphilosophien (sic! die haben sicher ganz, ganz viele davon; die gäben sich nicht mit einer ab), die sie aber nur prima vista sympathisieren, die mit dem nichtrauchen im gesamten officebereich etwa (gar nur für die studienabgebrochenen mitarbeiter, die meinen tanten und onkeln und deren nachbarinnen und nachbarn dann tolle pakete schnüren); prima vista weil die regelmässig, eigentlich noch bei jedem vorbeigehen - ein krisenmanager wird das sicher irgendwann nach eingehender analyse auf einem flipchart als erstmassnahme abstellen - in der gasse rauchend "lungern" (und das kann man nur so beschreiben) und sich (und auch mir vorrübergehendem) gegenseitig die abenteuer der letzten nächte erzählen.

das alles kann man nicht einfach so rauslassen. das braucht alles seine zeit. viel zeit. viel mehr zeit.

Christian, Link | 20:54 | Comments (0)

No Problem




Christian, Link | 00:43 | Comments (0)

Amazing


lets have a look from outer space! sorry mac users.

Christian, Link | 00:34 | Comments (0)

10.01.05

Restart


für einen ersten eintrag im neuen jahr recht unspekulär. was solls. ich bin wieder da. und - apple ist so verdammt achtziger. aber dazu mehr zu gegebener zeit.

Christian, Link | 10:27 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU