ADVERTISING





30.04.04

Enlargement


Now 25. Welcome!

Christian, Link | 23:00 | Comments (0)

Week End Again


Han Hoogerbrugge kennt der geneigte enlarge-besucher schon. für freie zeit zum wochenende darf ich auf Hoogerbrugges neues projekt Hotel hinweisen.

Christian, Link | 15:33 | Comments (0)

As Time goes by


ladies and gentlemen, the ultimate time machine.

Christian, Link | 15:04 | Comments (0)

Fanatisch viel


Es gibt viel zu verliern, du kannst nur gewinnen
Genug ist zu wenig, oder es wird so wie es war
Stillstand ist der Tod, geh voran, bleibt alles anders
Der erste Stein bricht aus der Mauer, der Durchbruch ist nah


Christian, Link | 11:14 | Comments (1)

Bleibt alles Anders


kennen sie eigentlich menschen mit lenkrad-sperrstangen (da muss es doch einen wohlfeileren begriff geben; der mir grade nicht zur hand)? hopsa, also, gerade jetzt ist mir wer eingefallen; jetzt muss ich das anders sagen. reset.

erkenntnis heute um nullzweihundertvierzig. die dritte-jahrtausend-ausgabe von autolenkrad-stangenschlössern (ist eigentlich auch nicht wirklich besser, diese bezeichnung) sind eingeklappte aussenspiegel (fahrer- wie beifahrerseitig) bei parkenden fahrzeugen.

während sie nachdenken, um was es da jetzt gegangen ist, inspizier ich mal wieder meine ellenbogen.

Christian, Link | 09:24 | Comments (2)

29.04.04

Legalize


grossartig ist es heute in graz. viertel acht im schubert! sind alle da. das diese für den anwalt. und das jene hat sich der trinker von welt schon lange bestellt.

Christian, Link | 18:41 | Comments (0)

The Age


muss sie das gerade heute schreiben: der beste Indikator für das Alter eines Menschen sind übrigens seine Ellenbogen - ich muss kein wort darüber verlieren, wie genau ich die letzten minuten, unter verrenkungen (zuerst) und spiegelverwendung (später; alkheimer!), die meinigen untersucht habe.

Christian, Link | 15:34 | Comments (0)

From Graz to Berlin


hauptstadt "in bau" berlin. auch hinten nach. hinter graz zumindest. denn die segnungen der privatisierung haben in graz schon vor zwei jahren alle (beiden) 24-stunden-postämter verschlossen.

Christian, Link | 15:21 | Comments (0)

Ceterum


das erschreckende dabei ist ja, sich überhaupt jemals einen kamelhaarmantel vorgestellt haben zu können. (wer einen eintrag hinten ist, hat keine ahnung.)

Christian, Link | 15:16 | Comments (0)

Ringelreia


der kamelhaarmantel. ist das beste beispiel - nein, der beweis, dass jugend keine ahnung hat. keine. als wär es gestern gewesen, erinnere ich mich, die sporgasse hinaufgegangen zu sein, gerade mal an die zwanzig lenze, und einen solchen mantel in einer auslage gesehen zu haben. mit dem sofortigen impuls, vor vierzig sowas nicht tragen zu können. heute, zwei minuten vor zwölf, weiss ich, vor fünfzig, wahrscheinlich fünfunffünfzig bleibt er in der auslage. warum mir das gerade heute einfällt, wo ein mantel so nahe ist, wie ein eisfreier hafen, entzieht sich meiner kenntnis.

mariahilferplatz. mittagessen im und mit dem sonnenschein.

auf manschettenknöpfe allerdings wird umgestellt. ab der nächsten wiederkehr.

papst könnt ich noch werden.

Christian, Link | 15:06 | Comments (1)

28.04.04

Day after


Der Blitz hat mich getroffen.
Mein stählerner, linker Manschettenknopf
ist weggeschmolzen, und in meinem Kopf
summt es, als wäre ich besoffen.

Der Doktor Berninger äußerte sich
darüber sehr ungezogen:
Das mit dem Summen wär' typisch für mich,
das mit Blitz wär' erlogen.

Joachim Ringelnatz

Christian, Link | 09:04 | Comments (0)

27.04.04

Portfolio


einige gute bilder im portfolio von Jacob Langvad und "The Photography Division" von Chris Picheca.

***

light me up, baby! Wever & Ducré, architectural lightning

***

kommt, sagt es allen leuten; es gibt ein neues spiel!

Christian, Link | 15:09 | Comments (0)

DCTP


das war gestern sehenswert: Die Welt der Encyclopédie, Hans-Magnus Enzensberger und Dr. Manfred Osten über die berühmteste Plattform der Aufklärung

bin ja leider erst um 0:25 heimgekommen, und habe also nur mehr zehn minuten dem Hans-Magnus Enzensberger zuhören können. aber allein die waren toll.

Christian, Link | 14:48 | Comments (0)

Mundus


weisst du, in wahrheit gefallen mir ja sowieso nur schwarzhaarige. den darauf einsetzenden heftigen lachanfall des gegenübers gilt es souverän zu parieren, indem man selbst ins gelächter einstimmt; womöglich unter mehrmaliger wiederholung von in wahrheit!

Christian, Link | 14:24 | Comments (2)

26.04.04

Filet


aha, kann der kochen auch? respekt!

Christian, Link | 11:48 | Comments (0)

FH


unfortunately, i am not a professor.
A. Friend

Christian, Link | 11:37 | Comments (1)

Im Westen nichts Neues


austauschbare orte. tief in der ragnitz, oben am karnerberg, wo immer. da wie dort schau ich in die nacht. da wie dort ist die luft klarer. atmen bekommt aktivität; zieh die ganze stille mit in meine lungen. die sterne, sind die selben; immer.

Christian, Link | 10:30 | Comments (0)

25.04.04

III. Jahrtausend



was machen wir da eigentlich? - wir stellen was ins netz! - und warum? - weils geht.

Christian, Link | 23:26 | Comments (2)

In den Schuhen


na dann viel erfolg die nächsten jahre. im grunde wird er es gut machen.

Christian, Link | 16:08 | Comments (0)

Wahltag


gattaca (ein bisserl), godzilla, der pate III., mtv (pink portrait; da könnte einem auch viel einfallen), 24 (die wiederholung auf orf). wollt ich mich vorm wählen drücken? heute abend filet wellington. und ein sternenklarer himmel.

Christian, Link | 15:32 | Comments (0)

24.04.04

Time!


heute mittags am lendplatz haben allen ernstes die finger angefangen kalt zu werden. die finger. insgesamt haben wir uns eher auf einer skihütte vermutet. aber der april, der weiss halt nicht was er will. also geh ich laufen; der nächste herbst kommt bestimmt.

vaufünfzig; in schwarz. ein zuckerl!

Christian, Link | 16:30 | Comments (0)

23.04.04

Surface II.


allein zu hause. schreibt Lilly Vorbek im neuen Neon. sie ist lieber "fast glücklich alleine als unglücklich zu zweit". den artikel gibts nicht online, also kaufen, ich schreibs nicht ab, nicht alles:

Der Akt ist der Grund für die Pärchenbildung, fällt er aus, ist der Sinn der Verbindung zerschlagen. Und trotzdem: Ihr bleibt zusammen. ... Bald, irgendwann kommt einer, mein Prinz. Der dann mein Herz nimmt und mich nie, nie langweilen wird.

Christian, Link | 14:33 | Comments (0)

Week end


zum durchschauen: portfolio von Jules Arthur

Christian, Link | 12:35 | Comments (1)

Nihil


Fantasien in Absynth
nach Diktat verwitwet

Christian, Link | 12:16 | Comments (0)

Surface does matter


nach "warum wir keine kinder kriegen" nun "haben wir die liebe verlernt?" - ich weiss ja noch nicht so richtig; stylish kommt es allemal rüber. das neue magazin. wenns so neonrot (diesmal) zwischen zeit und buch rausschaut. zufällig und ganz anyway auf der rückbank (leder) (schwarzes) dahinliegend. wahrscheinlich machts mich einfach jünger. also auch nur eine form von lifting. was reg ich mich über die Dolores Schmidinger auf. (diesen bogen muss man erst einmal spannen!)

Christian, Link | 12:15 | Comments (0)

22.04.04

Seltsames Spiel


advantage: men.

Christian, Link | 19:29 | Comments (3)

Speakers Corner


mitfahren heisst oedrei wieder hören. und schon kündigt eine schrille soundsignation mehr oder wohl minder bewegendes an. ein plötzlicher spurwechsel eines voranfahrenden gulers (für die bundesdeutschen freunde: "GU" ist das amtliche kennzeichen von Graz Umgebung; über die imagewerte desselben müssen wir hier kein wort verlieren; hallo, mein "G" hat mir in der annäherungsphase meiner LB-beziehung (LB steht für Leibnitz) - noch dazu im südlichsten teil - an die zwei jahre offen zur schau gestellter verachtung eingebracht!) ... wo war ich? achja, der gummi ist jedenfalls plötzlich auf unsere seite gekommen, mein mitfahrer, aber nur, um ihn nicht despektierlich als fahrer zu bezeichen, was er ja nur für diese strecke war, quittierte dies mit einigen regional üblichen verfluchungen und diese verunmöglichten die aufnahme (also ich würde den satz jetzt nicht mehr verstehen.) des inhaltsbeschreibenden titels der brisanten nachricht. dann ruhe im auto. und die du-kollegin aus dem newsroom forferlte dahin. von fotos, postmartalen oder warens prepostmortale (also knapp prepost mein ich da, heut dreht sich alles um mich.) - was weiss ich. von irgendeinem diner. diner hat dies, diner hat das, diese zeitung hats nicht, dieser sender schon. CBS hab ich dann verstanden. und immer wieder diner. und dann paris. und plötzlich dodo.

die hat "Diana" sagen wollen. und "diner" rausgebracht. sprechen muss man nicht. können. im orf.

die restlichen acht jahre war mein g willkommen. in lb.

Christian, Link | 19:01 | Comments (0)

Husch Husch


Nun frisch vorwärts, ich kann nicht anders; wenn Du mich denn durchaus haben willst ("an der doch nichts ist"), so mußt Du mich mit allen meinen Fehlern und Schwächen in Kauf nehmen, und ich wünsche mir nur, keinen zu engelhaften Mann zu bekommen, das ist niederdrückend. Also Verlängerung des Verlobungskontraktes um 2-5 Wochen?? Ade! Dein treues Lieb.

Christian, Link | 14:43 | Comments (0)

Die Keusche


ullysseus bestellt sich ein crussant. im gastgarten am richtigen murufer. der nachmittag ist gestern an mir vorübergegangen. wo lassen bestatten? ich brauche eine neue exitstrategie.

Christian, Link | 13:34 | Comments (0)

21.04.04

Kleine Freuden


ja! genau. und wenn ichs bei den eineinhalbliter almdudler flaschen nicht gleich runterbekomm, werd ich immer ganz wuschich. drehe auf teufel komm raus, bis es endlich spröde genug wird. manchesmal hilft nicht einmal dieses. dann, schaum im mund, stell ich die flasche hin, hole eine scheere und entmanne diesen verdammten plastikscheiss. mit diabolischem grinsen.

Christian, Link | 16:38 | Comments (2)

Spring Spring


jetzt ist sie weg. er hat ja auch erst heute begonnen. der frühling. hier zumindest. und doch macht es keinen sinn - ja, sinn macht sowieso nichts - es länger zu leugnen: ich hab sie verloren meine sonnenbrille. ersatz wird sich finden lassen.

was hab ich mich gerade geschreckt. über diese "sound ad" auf der standard-seite. hat mir wirklich gefehlt, dass mir da eine(r) die werbung vorliest.

Christian, Link | 16:35 | Comments (1)

20.04.04

The Name of the Game


sie heissen immer Suppanz; die du nicht erreichst, am telefon. die du brauchst. die gerade nicht im büro sind. die zurückrufen. Frau Suppanz. heissen die immer.

Christian, Link | 12:21 | Comments (1)

16 und die Daten


days not hours. wirtschaftspolizisten sind auch nette menschen. teilen teilweise vorlieben für zweig und updike. to be in the kitchen. schneller als man denkt. nur. ohne kontoeröffnung; das ist neu. sachverständige haben das handy in der praktischen gürteltasche - anwälte entsprechen. den klischees. ganz neu. versteckt eure töchter. zahlen müssen andere. wie immer. alles schon erlebt.

Aber von der Leidenschaft einer jungen verliebten Frau Logik verlangen zu wollen hieße die Sonne suchen um Mitternacht. Denn es gehört zum Wesen wirklicher Leidenschaft, daß sie unanalysierbar und irrational bleibt.

das wars wohl mit Maria Stuart, wenn auch zum zweiten mal die woche, ungeduld des herzens ist angesagt. nein, ein mann wird älter, keinesfalls aber senilità.

Subito, con le prime parole che le rivolse, volle avvisarla che non intendeva compromettersi in una relazione troppo seria.

die neue übersetzung ist von einer frau. schauen sie sich den ersten satz an, den ersten. im italienischen original, in der alten deutschen ausgabe und dann in der neuen. sie kann ihn nicht verstehen.

Christian, Link | 12:11 | Comments (0)

19.04.04

Bilder


portfolio des photojournalisten Farah Nosh. sehr sehenswert. und jede menge stockphotos bei paradisal.

Christian, Link | 16:52 | Comments (1)

17.04.04

Speed kills


meine damen und herren, XDSL!
jetzzzzt auch im eigenen officccce.

es wär nicht ich, würde ich nicht schon bei der ersten blogdurchschau das gewohnte procedere missen: alles hatte seine zeit; bis sich etwa etc.pp oder andere in hintergründigen fenstern aufbauten. geradezu bedrohlich plötzlich ist das sofa nun am bildschirm. marie schreit mich förmlich an. auch godany (klasser deal im übrigen! ;) ist einfach da.

langsamkeit. die mir wieder ein "stück weit" (furchterbare wendung, nicht nur der rede) abhanden gekommen scheint.

Christian, Link | 16:06 | Comments (0)

16.04.04

Cicisbeo


ORF-Steiermark:"Jetzt sind Sie von einem Chippendale geküsst worden. Wie war das?"
Besucherin: "Super. Super! Aber eigentlich a net andersch, wia vom mein Mann."

die chippendales in leibnitz.
da ist die welt noch in ordnung.

Christian, Link | 19:23 | Comments (0)

Erkennen


Nicht nur die Mutterschaft war ihr versagt, sondern wahrscheinlich auch die natürlich Form der vollen weiblichen Preisgabe.
Maria Stuart, Stefan Zweig (über Elisabeth I.)

Christian, Link | 13:13 | Comments (0)

Presidio II


Ich wäre sicher keine super Aussenministerin! *
Benita Ferrero-Waldner

Mit Rudolf Kirchschläger war ich immer in Kontakt. Bis zu seinem Tod. Und auch danach. **
Heinz Fischer

zwei highlights aus der gestrigen diskussion. direkt danach zahlreiche sms und anrufe, die alle - vom funktionär bis zur SP-sympathisantin (schau an) Ferrero als "klare siegerin" bezeichneten und nun ihre wahlentscheidung zugunsten der aussenministerin getroffen hätten.

ich denke, beide haben sich gut geschlagen (dass ich lieber solche konfrontationen auf oe1 hätte, interessiert mich ja selbst kaum noch). wahrscheinlich ist es blosse nostalgie, also ein bisschen "gute-alte-zeit"-denken, jedenfalls aber vermengt mit der tatsache einer äusserst "demokratischen" und immer wieder in sachfragen mehr als "inhaltskompatiblen" laufbahn, die mich Heinz Fischer favorisieren lassen.

vielleicht besuche ich die verehrenswerte kollegin Godany einfach bis zur wahl nicht mehr (und das würde mir ja nicht leicht fallen), denn eine weitere "zicke" könnte in mir das ruder noch umreissen :)

---

* BFW meinte natürlich "keine 'Super-Aussenministerin' (als BP) sein zu wollen".
** und HF meinte den weiteren kontakt mit der witwe

Christian, Link | 12:50 | Comments (3)

15.04.04

A9


irgendwie such ich derzeit gerne über A9. sei mal so erwähnt. wirklich von belang ist das natürlich nicht. aber was ist das schon. am montag fliegt sie wieder zurück.

Christian, Link | 19:32 | Comments (0)

Presidio


heute abend im orf. ferrero vs. fischer.
wie leg ich die wahl jetzt an?

Christian, Link | 19:05 | Comments (0)

Notiert


seit langem wieder einmal ein sehenswertes portfolio gefunden. webdesigner, graphiker und photograph Emiliano Rodriguez de Gauna aus buenos aires, argentinien. ganz toll. auch die fotos.

***

What is - or isn't - considered "art" these days? What does it take for someone to become an architect, artist, or filmmaker? Who decides how a museum collects art?
RedStudio, ein moma-projekt.

***

und Gothic Gothic, toller font in neuer version bei Typeco.

Christian, Link | 19:02 | Comments (0)

Basedowscher Hund


ja. die feuerwehr ist kein verein. kein verein nicht.

Christian, Link | 15:20 | Comments (1)

Heidi


ich mag ja keine buchbesprechungen, oder vielleicht mag ich sie nur in weblogs nicht, oder was weiss ich; auf zwei sequenzen von Peter Praschls passionierter besprechung von Thor Kunkels "Endstufe" (vielleicht mag ich logbuchbesprechungen bzw. diese deswegen nicht, weil mir natürlich nicht eingefallen ist, wie der kollege Kunkel im vornamen heisst; und ich da wieder dieses alberne amazon-popup sehen musste, beim namenscheck; ja, man kann auch woanders schauen; ach lassen sie mich doch in ruh damit; dabei "Thor" - das hätt ich mir aber wirklich merken können) - auf zwei sequenzen ("sequenzen", pff) also sei hingewiesen, die im übrigen, hier, gar nichts mit dem buch zu tun haben. gar nichts.

Ein Typ, der sein Fahrrad in die Wohnung hochschleppt, damit keiner es klaut, und uns dann etwas vom Pferd erzählt über das Bio-Geschehen quer über die Fölker, Tseiten und Äpochen.

und dann noch, in einem kommentar auf einen kommentar, das lässige "anyway", das mich an die grazer variante "hemingway" erinnerte. aber das ist eine ganz andere geschichte.

Christian, Link | 12:51 | Comments (0)

Erkenntnis


als ich gerade die kreuzung grabenstrasse/wickenburggasse (da sind eigentlich noch mehr strassen verwickelt, aber das würde jetzt meine wie ihre aufmerksamkeitsgrenzen übersteigen) habe ich erkannt, dass man "vereinsmitglied" nur bei einer politischen partei sein kann - also nur "parteimitglied" - ohne sich verdächtig zu machen. bin ich eigentlich noch bei amnesty dabei?

gut, die feuerwehr stellt eine ausnahme dar, wenn man am land lebt. weitere führe ich nicht an; die kennt man eh. oder man kennt sie nicht.

Christian, Link | 11:51 | Comments (0)

14.04.04

Gut und Alt


der B. wohnt schon immer in dieser südtirolerischen gasse im grazer leonhardviertel. und immer schon war dort auch dieser kleine lebensmittelmarkt in der leonhardstrasse. ein "a&o" denke ich, jetzt jedenfalls ein "hornig" (also minivarianten von spar, billa oder rewe). und immer war dieses zwitterwesen aus lebensmittelgeschäft und supermarkt für nix. kaum auswahl bei dann nicht erklärbaren preisen; schlechte bedienung und unfähige geschäftsführung. fünf semmeln, zehn dag schinken, zehn dag käse, marmelade (keine himbeer, weil keine vorhanden; waldbeere, weil österreichisches blog), ein liter milch, ein apfelsaft, zwei mohnweckerl, kein rauchfleischaufstrich, ein kipferl und doch zwölf minuten warten an der kasse. weil der liebenswerten, perfekt geschminkten dame an derselben niemand sich verantwortlich fühlte zu zeigen, wie so eine registrierkassa funktioniert.

dass es in der trafik daneben meine zigaretten auch nach den (komme gleich) fünf minuten nicht gegeben hat, verwunderte nicht mehr. seit jahren jammern die "wirtschaftstreibenden" solcher strassen; seit jahren investieren sie halbherzig in halbherzigere und dafür nicht weniger verschrobene "werbekampagnen" (einkaufen mit herz). diese machen aber keinen sinn. denn einkaufen in solchen strassen macht keinen sinn.

Christian, Link | 14:48 | Comments (1)

13.04.04

Zero


nimm sie und schreibe darueber.
und sie werden kommen, von dir genommen zu werden.

Christian, Link | 14:24 | Comments (0)

Und ...




Christian, Link | 10:45 | Comments (0)

Kill Bill




Christian, Link | 10:37 | Comments (0)

Alles schon geschrieben


mir fallt nichts mehr ein.

aber das cover-foto hab ich bei Godany geklaut. das wollt ich wenigstens erwähnen. ich hätte das heute auch George Bush sagen lassen können. aber wo kämen wir da hin.

Christian, Link | 10:31 | Comments (0)

10.04.04

Karsamstag II.


trotz feinstaubalarms (oder welcher staub auch immer) in graz gibt es heute - gott sei dank - genug osterfeuer, um die die stadt unter einer rauchdecke zu begraben. und das wars auch schon. eierpecken hätte man heute - sehr - früh bei der josi können oder sie besuchen danyboy (great flash btw).

Christian, Link | 20:41 | Comments (0)

Karsamstag


frohe ostern!

Christian, Link | 00:02 | Comments (1)

09.04.04

Nomen



Der Grimme Online Award zeichnet herausragende Internet-Angebote aus, die einen Bezug zum Medium Fernsehen herstellen, neue Crossmedia-Formate entwickeln oder medienjournalistisch bedeutsam sind.

... also sehe ich überhaups keinen grund, nicht den preis zu erhalten. sie müssen nur für mich "voten" (um crossmedial, medienjournalistisch zwar nur von endenwollender bedeutung, einen bezug zum fernsehen herzustellen und bigbrosser x hier erstmals zu erwähnen).

***

AAlleess GGuttee!! ::))

Christian, Link | 12:58 | Comments (0)

The Rest Pay Cash


vertrauen war gestern - alles muss man selber machen. (Theresa Bäuerlein!)

Christian, Link | 12:37 | Comments (0)

08.04.04

Mitteilung i.e.S.


in den letzten wochen häufen sich so "spam"-artige einträge in meinen kommentaren. mittlerweile hab ich an die 30 IP-adressen gesperrt. ich werde wohl die kommentarfunktion überhaupt streichen müssen. diese war ja anfangs gar nicht vorgesehen, ich hab mir nur mit dem layout zu schwer getan. nun sind mir aber diese externen beteiligungen recht wertvoll geworden.

enlarge wird sich eingehend beraten und weitere entwicklungen zu diesem thema rechtzeitig dem p.t. publikum bekanntgeben. danke für ihre aufmerksamkeit.


Christian, Link | 14:19 | Comments (0)

Sinn Los


«Der Morgen ist klüger als der Abend.»
altes russisches sprichwort

«Der Abend ist geiler als der Morgen.»
aktuelle anwaltsweisheit

ein weiterer "fasten-nachtrag":
alkopops gehen als cola durch.

Christian, Link | 14:10 | Comments (0)

07.04.04

My next Audi


"Bloody Volvo Drivers!"

Christian, Link | 15:35 | Comments (0)

24


ist - wahrscheinlich - zu jung. dafür eine gute fernsehserie. selbst in der zweiten staffel. noch dazu von einem heimkino aus rieselnd. mit drei der besten freunde. bei gutem - selbstgemachtem - essen und keinem alkohol. das sind die wahren beziehungen, die lebensbeziehungen.

und wenn nach den drei stunden "24" noch ein directors cut ausgestrahlt worden wäre, der die "off-cam"-abenteuer der "patscherten" bauer-tochter, von einem malheur ins nächste strahlend, womöglich mit einer oder auch zwei freundinnen uns zu unserem glück ins haus geliefert hätt - es wäre endgültig perfekt gewesen. doch im imperfekten finden wir uns perfekt zurecht.

Christian, Link | 15:29 | Comments (0)

06.04.04

Ratlos


und während wir warten, bis in der burg weisser rauch aufsteigt, können wir getrost bei globulus spielen. oder die wundervolle arbeit von studio aka betrachten.

Christian, Link | 13:38 | Comments (1)

Fasten - Nachtrag


ich hab gestern wenigstens nur cola getrunken.

Christian, Link | 13:15 | Comments (0)

Sign O' the Times


sunny side up war gestern, efemvier hat sich überlebt; trendscouting ist angesagt. wenn bei swingerclub-test-reportagen - noch dazu in der zone, weisse socken als "abtornend" bezeichnet werden, haben wir deren revival lediglich nicht mitbekommen. selber schuld. aber wie immer und die hölle: nur die anderen.

I believe in angels
something good in
everything I see


monopole, neons, dummies und die daten. lasen wir; oder liessens zumindest herumliegen. neues können wir ja nicht erfahren. erfahrungen alle schon gemacht. alles schon erlebt. wie schaust du auch in die wieder einmal schönsten augen der welt, nein, ohne wieder, in die schönsten augen der welt, ohne dabei laut werden zu lassen, dass du jeden satz, jede bewegung, regung und auch reaktion, schon kennst, schon gesehen, gehört, gerochen; und gespürt?

One of us is crying
one of us is lying
in her lonely bed
staring at the ceiling
wishing she was
somewhere else instead
one of us is lonely
one of us is only
waiting for a call
sorry for herself
feeling stupid feeling small
wishing she had never left at all
never left at all


Christian, Link | 10:27 | Comments (2)

04.04.04

Fadaise oblige


genug nachgedacht über mögliche wie unmögliche konsequenzen; über kränkungen und schmerzen. es kommt. wie es kommt. und endet wie immer in nächtlichen gesprächen in freundesküchen. aus erfahrung wird man klug. probleme machen sich die anderen selber. wir uns unsere wonnen. ende eingeschlossen.

Christian, Link | 19:53 | Comments (0)

Fasten


selbst die freude am vorsatz, in der karwoche keine sms an potentielle abendsabschnittspartnerinnen zu versenden, war nicht von langer dauer. gerade ist mir nämlich eingefallen, dass ja der sonntag der erste tag der woche ist.

bleibt nur die anwaltlich vereinbarte lokalpause.

Christian, Link | 19:40 | Comments (0)

Faden


« Weil es eine Frage von Lebensqualität ist, sich nicht scheisse zu ernähren, sich nicht scheisse zu verhalten und nicht mit Menschen ins Bett zu gehen, die man nur mitteltoll findet. Wenn man aufhört, über so etwas nachzudenken, schläft man bald aus fadenscheinigen Gründen mit fadenscheinigen Menschen. »

Friederike Knüpling Theresa Bäuerlein im Neon, S. 114 92 (nicht einmal solche sätze find ich mehr rechtzeitig. - aber wenigstens bin ich genau :)

Christian, Link | 19:35 | Comments (0)

03.04.04

Amore


« Die Liebe ist ein seltsames Spiel, sie kommt und geht von einem zum andern, sie nimmt uns alles doch sie gibt auch viel zu viel, die Liebe ist ein seltsames Spiel. »

gelassenheit. vom kanzler lernen.

Christian, Link | 18:24 | Comments (2)

To All The Girls I´ve Loved Before




«
I don't wanna talk
About the things we've gone through
Though it's hurting me
Now it's history
I've played all my cards
And that's what you've done too
Nothing more to say
No more ace to play

The winner takes it all
The loser standing small
Beside the victory
That's her destiny

But tell me does she kiss
Like I used to kiss you
Does it feel the same
When she calls your name
Somewhere deep inside
You must know I miss you
But what can I say
Rules must be obeyed

The winner takes it all
The loser has to fall
It's simple and it's plain
Why should I complain
»


Christian, Link | 17:42 | Comments (1)

02.04.04

Golden


wenn ich mir diese meine seite in den letzten wochen erstmals angeschaut hätt, ich würde gar nicht wiederkommen.

Christian, Link | 12:13 | Comments (2)

01.04.04

Hänschen


Top Ten Things They Never Taught Me in Design School
by Michael McDonough

***

erste wahl scheint «neon» - zumindest in diesem fall - nicht zu sein.

Christian, Link | 11:18 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU