ADVERTISING





30.01.04

Do the Picasso



draw your own.


Christian, Link | 16:25 | Comments (1)

Window light



man hätte nicht, also ich hätte nicht gedacht, dass die, sehr kurzzeitige zwar, umwidmung meiner mir so lieb gewesesenen trafik (siehe abbildung) in eine - nach eigener auf farbausdrucken proklamierten eigentümlichen definition - "impissbude" noch hätte getoppt werden können. wem fallen solche sachen ein? wer hat solche geschäftsideen? in welcher atmosphäre finden anbahnungsgespräche für ein derartiges werbeengagement statt? was sind die argumente, die für die "präsentation meiner produkte" in dieser sicher neuen und modernen form sprechen? muss ich bei vertragsabschluss unmündig sein oder reicht ein schlichter vollrausch? fragen über fragen, die sich da auftun. aber die homepage ist in arbeit. wir werden bald wieder vorbeischaun.

Christian, Link | 16:06 | Comments (0)

Im Osten was Neues


japanese have more fun. und "penguin bashing" ist jetzt aufgepeppt: do the Yeti Sports! (322,9)

***

they do not come to our village. don´t they? M.Night Shyamalan´s The Village. the audience is waitin.

Christian, Link | 14:52 | Comments (0)

Barfly


die bei mc kinsey sind total taff wie soll man sich eigentlich einem, naja, ca 28-32 jährigen, naja, wixer wär wahrscheinlich zuviel gesagt, gegenüber verhalten, der die angenehmen gespräche mit der eigenen gegenüber immer und immer wieder dadurch kontaminiert, ich hab mir das kommen lassen indem man denkt, er hebt gerade an, einen sketch nachzuspielen, oder auch nur einen billigen witz. der trend geht zum leder man kurz zu ihm rüber schaut und mit entsetzen deren kurs ist im keller, die kannst vergessen feststellt, er meint das alles ernst. er weiss gar nichts heute im wirtschaftsblatt von dem film, indem er die arschrolle hat.

***

anmerkung in eigener sache: manche einträge werfen ein recht schlechtes licht auf mich. dabei ist die wirklichkeit, wie immer, viel ärger, schlimmer, härter. etwa meine mir in den letzten jahren abhanden gekommene lust zur diplomatie. ich will dem kerl, der so mit seinem auto auf meinem parkplatz steht, dass ich mich nicht mehr dazustellen kann, obwohl, einen halben meter weiter links, du affe, und wir hätten beide platz gefunden, ich will dem gar nicht mehr höflich kommen. ich will ihm nur seinen leeren kopf aufbügeln.

Christian, Link | 13:01 | Comments (0)

42


dieses alte russische sprichwort, diese "dumme binsenweisheit" (greg, weisst eh ;) ist eigentlich viel mehr als ein sprichwort. ist eigentlich eine, nein die weltformel:

der morgen ist klüger als der abend.

gell, mein k.o. ;)

***

und rudi, den bill wohl sicher zum flughafen gebracht?

Christian, Link | 12:34 | Comments (1)

Yes Magister!



Bravo Uwe! die letzen freunde werden fertig. Blacky! du bist jetzt dann bald fällig :)

Christian, Link | 12:17 | Comments (2)

29.01.04

Er


ich wünsche ihr nicht,
dass sie stolpert,
aber trotzdem würde ich ihr gerne zeigen,
dass ich sie vor dem fall bewahren kann.

aus eins

Christian, Link | 18:58 | Comments (0)

Relax


eine rose für sie? und sollte das blumenmachen zu wenig entspannung bringen, können sie ja auch den mars besuchen oder sich ein digiquarium auf den bilschirm zaubern (besonders locker sind die "pollenators").

Christian, Link | 18:31 | Comments (0)

Das ist der Titel


Und hier ist der Text! Was will man mehr?

Christian, Link | 15:20 | Comments (0)

28.01.04

Cana da


und im april nach toronto. flash in the can! wow.

Christian, Link | 14:14 | Comments (0)

Duden Sie!




und jetzt Sie. ("die ersten", ja, lächerlich)

***

die vielen "österreicher" in der amerikanischen politik.

Christian, Link | 11:29 | Comments (0)

27.01.04

Wintersport


ist «*lol*» schlimmer als «grinsend in deckung geh» oder war schon mit «senf it» (für kommentare abgeben) die grosse zeit solcher überlegungen passé?

und, warum bin ich der einzige, der nicht beim nachtslalom ist?

Christian, Link | 18:33 | Comments (1)

Mach


einmal schauen wie Robert Wagner (gestern) in «Airport 80».

erst dabei übrigens mit leichter wehmut realisiert, dass ich wohl nicht mehr schneller als der schall fliegen werde.

Christian, Link | 09:56 | Comments (0)

26.01.04

SMS Attacks


zuerst zwei oder warens drei wochen überhaupt keine reaktion. und dann schickt sie eine sms (eine sms; adäquate antwort auf eine mail?) am montag um sieben uhr vierzehn. montag! sieben uhr vierzehn! da soll man die woche in ruhe abarbeiten ...

Christian, Link | 16:00 | Comments (1)

Spam


Meet women in your area that want to fuck!

Christian, Link | 13:13 | Comments (1)

Mars Attacks


bei diesen bildern vom mars («mein onkel vom mars» war übrigens sicher nicht so gut, wie es sich mir gerade in erinnerung drängt), bei diesen bildern vom roten planeten (mein gott, Robert A. Heinlein, was hab ich den verschlungen), diese funkbilder (funken war auch so ein lustiges hobby in den siebzigern; eigentlich bis weit in die achtziger), bei den bildern also, da weiss ich nie, was echt und was animation. gut, wenn die "kugel pyramide" am boden aufschlägt und so vier, fünf mal aufpeppelt, klar. aber beim "entfalten" bin ich mir schon nicht mehr sicher. und erst die vielen, meist vollschlanken mitfünfziger, die sich da um die arme fallen, gegenseitig an ihren headsets rütteln und enthusiasmiert arme und beine von sich strecken.

das plötzliche erscheinen Arnold Schwarzeneggers, der dann allen die Hände schüttelt, befördert den authentizitätswert der aufnahmen endgültig in den keller. Al Gore hätte gar nicht mehr ins bild schlendern müssen ...

Christian, Link | 10:17 | Comments (2)

24.01.04

Unfall


at home with Helmut Newton (1920-2004): too many naked women

Christian, Link | 15:12 | Comments (1)

23.01.04

Energie


gestern den ganzen tag in wien. heute den ganzen tag penguin bashing.

Christian, Link | 11:20 | Comments (1)

21.01.04

A. D.


gestern abend bei Sandra Maischberger: ein gespräch mit Helmut Schmidt. eine faszinierende persönlichkeit; ein grosser mensch.

Christian, Link | 12:05 | Comments (2)

20.01.04

Layout


mach mir gerade sorgen, wie das "Archiv"-menu (rechts, im hellgrauen bereich) ausschauen wird im - sagen wir einmal - april 2009. das wird dann recht weit nach unten gehen.

Christian, Link | 15:20 | Comments (0)

Movietime


must-see animated movie of the year: The Triplets of Belleville. and quite possibly one of the best quicktime movie ever; and also this one by Lars-Erick Fisk (thanx k10k).

Christian, Link | 15:03 | Comments (0)

Revival


Wer sich an die Achtziger erinnern kann,
hat sie nicht erlebt.

Falco, österreichischer Popstar

gestern eine unabgesprochene zeitreise über mehrere sender in die neunziger gemacht. auf sat1 gelandet, mitten in der "jetzt kommt werbung signation" der Harald Schmidt Show. der Harald Schmidt Show? achso, wiederholung, "Best offs". das realisierend weitergesurft. auf 3sat lief gerade «Flora», ein film von Jessica Hausner aus 1995. sehr österreichisch; sehr sehenswert. danach gleich «Inter View», ebenfalls von Hausner aber aus 1999. faszinierend, vor allem das gespräch mit zwei ca. 18 jährigen mädchen in einem wiener café. im ZDF hat irgendwann Barbara Alberts «Nordrand» begonnen. mit einer verliebenswerten Edita Malovcic und mit Nina Proll. zwischendurch zurück zu Schmidt; im gespräch mit Harald Juhnke und dann Desiree Nosbusch. notabel Schmidts frisur. die mode überhaupt. die zuschauer. so haben wir damals ausgesehen? 1995, die hochblüte der achtziger. (ich denke wohl, dass ich nicht zuletzt deswegen so gut angezogen bin, weil ich keine schnickschnacks mitmache.)

die rundfunkanstalten sollten zehn bis 15 menschen meiner wahl eine "box" in ihren tv-empfängern installieren, die sie das programm vom morgigen tag empfangen lässt. dann könnten die auf solche fundstücke, wie es gestern mir gelang zu entdecken, in einer art "weblog" hinweisen. wäre praktisch. und die werten leser hätten dann wahrscheinlich Wes Andersons «Rushmore» mit Bill Murray nicht versäumt. und sich mit mir in die bezaubernde Olivia Williams verlieben können. als eine weitere abendsabschnittspartnerin.

Christian, Link | 13:17 | Comments (0)

19.01.04

Mansisses


H. und ich wollen beim clubbing am freitag nicht wahrhaben, einen ein-wort-witz entwickelt zu haben: "Alkheimer." so sehr wir uns auch konzentrieren, wir habens noch nie gehört. einigen uns schliesslich darauf, uns schon in einem fortgeschrittenen stadium zu befinden.

Christian, Link | 16:40 | Comments (4)

Philosophus


bei argh gibt es ja immer wieder launige kleine geschichten. ein heutiger eintrag ist hervorhebenswert. es trifft sich auch vortrefflich, denn eigentlich wollte ich mich dem thema gerade widmen.

Christian, Link | 14:24 | Comments (1)

Marginalia


how to wrap your friend´s apartment in tin foil: A Love Story.

damaged books at Cambridge University Library.

great - "there are no fullscreen intros, no 10 minute animated sequences, no bleeps, boings or other stuff that does nothing but distract" (k10k) - website for Mohawk Paper Mills, brought to u by Pentagram. *** cellphone design by Siemens, called Xelebri. *** "an open-ended experiment in emergent narrative" - 23 Cent Stories.

Christian, Link | 14:01 | Comments (0)

International


Beautiful art museum in Graz,
stupid websites for same


«The arts museum in Graz, Austria, is a really cool-looking building. Unfortunately, all the websites for it focus on breaking usbaility in order to prevent deep-linking or to present some kind of Flash-based, non-bookmarkable "user experience." So go look at the press photos, but ignore all the incredibly stupid copyright warnings that are apparently intended to scare off people who might actually take an interest in the site, and just check out the building itself

as seen in BoingBoing

Christian, Link | 13:40 | Comments (0)

18.01.04

ACME II.


the original illustrated Catalog Of ACME Products. und auch das zum thema acme.
siehe auch hier

Christian, Link | 14:50 | Comments (1)

16.01.04

Schöner Wohnen


die "Champagne Chair Contest Finalists" - sessel nur aus teilen von champagnerflaschen - bei Design Within Reach.

Christian, Link | 17:00 | Comments (1)

15.01.04

Vorausschatten


bis zur WM 2006 ist zwar noch ein bisserl zeit; aber das ist kein grund, nicht schon mit dem training zu beginnen.

Christian, Link | 19:09 | Comments (0)

Allein zu zweit


jetzt kandidatin mit homepage. und einem "weblog" oder wohl mehr einem schlichten netztagebuch. hier zum vergleich der andere kandidat, Heinz Fischer.

ich geh jedenfalls heute abend mit der alleinerziehenden was essen. überhaupt esse ich derzeit zu viel. aber was soll ich machen, die Frau Hasiba lobt mich immer so schön, wenn ich "meinen teller ganz auf iss"; wo ausser bei der mutter kann man das sonst noch erleben. heute warens zwetschkenknödl, wahnsinn sag ich ihnen. was mir Die Zeit zu meiner bindungsangst sagen wird, bin ich auch schon gespannt. schaumamal.

Christian, Link | 18:01 | Comments (1)

14.01.04

Titelschutz


«
Unter Hinweis auf § 5 Abs. 3 MarkenG
nehme ich Titelschutz in Anspruch für:
Dildo-Online
Schnauz und Miez

in allen Schreibweisen und Darstellungsformen.
Heidrun Hübler, Grädenerstraße 8, 20257 Hamburg
»

um gottes willen, was zur hölle hat Heidrun Hübler vor?

Christian, Link | 18:11 | Comments (0)

13.01.04

Style


«These images are as sterile and boring, as prosaic and plodding, as a Sears catalog.»
The Decline of Fashion Photography. An argument in pictures.

***

blacky, das wär auch eine geile wohnung: dabei geht es um den neuen Volvo S40 - The Inside Story.

Christian, Link | 09:33 | Comments (1)

Erscheinung


mit dem alter begleiten mich immer öfter negative assoziationsketten. vor allem aus dem filmgenre. mir fällt der name eines schauspielers in film a nicht ein, dafür der film b, in dem die nebendarstellerin (aus film a) mitspielt. dafür aber nicht der titel dieses films (b). das kann dann leicht bis zu film g so gehen, oft erweitert durch die literaturverfilmung h, wo mir der autor der romanvorlage nicht einfallt, dafür aber eine andere verfilmung desselben stoffes (oder auch mehrere, bis hin zu tschechischen), wo wieder schauspieler mitspielen, deren namen mir allesamt entfallen sind. bereichtert durch vergessene romantitel, -helden und autoren.

Michael Keaton ist Michael Douglas.

Christian, Link | 09:15 | Comments (0)

Elfe


ich will niemanden mehr kennenlernen. bei der elfe würd ich eine ausnahme machen. warum weiss der himmel. wahrscheinlich ist es nur der name, wie halt im realen leben eine haarsträhne, ein augenblick, ein makel; oder der richtige pullover zum richtigen rock, die richtige zarte kette beinah versteckt unter einer leichten weste. das alles in den richtigen farben natürlich. oberflächlichkeiten mag der oberflächliche leser denken. hier ist es halt der name; oder was er verspricht. dabei lies ich dieses log gar nicht. um nicht enttäuscht zu werden? lass mir meine schönen bilder jedenfalls von realitäten nicht trüben. aber es wird nicht soweit kommen. der tuntenball steht an, und begleiterinnen M. und K. haben mir bereits versichert, ihr outfit werde mich kollabieren lassen.

Christian, Link | 00:32 | Comments (0)

12.01.04

Bono Vox


gestern beim badminton wieder verloren. danach daheim fernsehen. verdammt viel fernsehen. «unbreakable» mit Bruce Willis (bei der gelegenheit erfahren, dass für 2005 «die hardest» geplant ist). gefolgt von einem wiener tatort. die schau ich selten, kann den Harald Krassnitzer schwer ertragen. also ist mir auch erst mit fortschreitender handlung aufgefallen, dass es sich um eine wiederholung aus 2000 handelte. Michael Schottenberg und Ludwig Hirsch als zentrale figuren. einer würde schon reichen. 2000 war der Axel Corti ja auch schon sieben jahre tot, aber Hirsch hat getan als wär er in einer Franz Werfel Verfilmung desselben; er war nicht schlecht, gut auch nicht, skurril vielleicht. egal. der tatort insgesamt war schlecht.

und dann: «wahre liebe» auf vox. ganz unter dem zeichen "swingen" (da bleibt man als alleinstehender mitdreissiger halt hängen). das "promi erotik paar" soundso gabi und soundso jürgen aus soundso ostdeutschland haben sich durch "die republik" gepudert und "präsentierten" uns die fünf "besten" swingerclubs deutschlands. akribisch haben die beiden die "swinger oasen" auf sauberkeit, "athmosphäre" und was weiss ich geprüft. der charmant-ostdeutsche dialekt in verbindung mit einem ungeheuer atletischem körper (ausgestattet mit einem gemächt, das sogar im stande, edles stahl ständig mitzuführen) modulierte die "hier fickt es sich super"-kritik zu einer sanften auch bei kaffeekränzchen oder ballveranstaltungen in pfarrheimen aufführungsmöglichen kabarettnummer. un- oder willkürlich bleibt ohren und augen des bestauners überlassen.

das silikon in den stolzen, natürlich geschmückten und nicht zuletzt dadurch waffengleichen - man verzeihe das bild - "glocken" der weiblichen testerin wirkte wie ein antiaphrotisiakum und kühlte jeden, zumindest meinen, aufkeimenden erogenen gedanken ins schlaffe nichts. und das, obwohl vor, neben und hinter den beiden testorganen koitiert, fellationiert und cunnilingiert wurde, als ginge es darum, alle bisherigen guinness-rekorde blass aussehen zu lassen.

gott sei dank rettete im anschluss Sigourney Weaver das kleine mädchen und mich aus einer viel zu rüden welt: Aliens!

Christian, Link | 11:59 | Comments (0)

11.01.04

Pro bono


ein grazer juwelier wirbt damit, eheringe im falle einer scheidung innerhalb des ersten jahres zurück zu nehmen. bei voller refundierung des kaufpreises. toll. daneben das inserat der rechtsanwaltskammer für den "immer notwendiger werdenden" ehevertrag. ein in "scheidungsfragen kompetenter" anwalt solle das machen. auch ein guter tipp.

Christian, Link | 16:08 | Comments (0)

10.01.04

Presidio


man muss sie nicht wählen. schon gar nicht muss man sie mögen. ausserdem muss man sowieso sehr wenig. aber muss man sie als «person mit österreichs falschestem grinsen» diffamieren? das ist diesem weblog nicht wirklich würdig. übrigens werde ich wahrscheinlich kann ich mir vorstellen, den Heinz Fischer zu wählen. nicht weil ich so gerne eine steirerin als präsidentin gesehen hätte - nur meine besten freunde lachen jetzt ob der versteckten tieferen dimension - sondern weil mir Heinz Fischer als seriöser und kompetenter politiker erscheint. ein toller mensch - soweit ich das beurteilen kann. und deswegen mach ich ihm jetzt keinen banner mit einem heiligenschein. oder auch nur mit einer nummer eins.

Christian, Link | 22:05 | Comments (3)

09.01.04

Home Sweet Home


dänisches design. das wär was für daheim.

Christian, Link | 16:14 | Comments (0)

08.01.04

Orientierung


was lesen, was nicht? was zeitverschwendung, was kleine größte freude? ist das weblog mit dem jahresrückblick fragebogen automatisch disqualifiziert? oder erst, wenn die frage nach der person, mit der am meisten zeit verbracht wurde, mit "mit meinem schatz" beantwortet wurde? sind katzenfotos die digitalisierte form von leggins? finden sich nicht auch in tankstellencafés gespräche mit turnanzügen, die lebensbereichernd sind? wann erreicht die witzigkeit ihre peinliche verformung? oder wäre hier "kaltverformung" schon entlarvender - zumindest was Enlarge betrifft? wieviele adornos hält ein log aus? und wie viele DVD-tipps? wie wichtig ist es mir, nach den schleppenden feiertagen endlich wieder dreistellige besucherzahlen zu haben; zumindest zweimal die woche? und vielleicht hat Osamu Kobayashi ja was zu sagen?

Christian, Link | 16:23 | Comments (0)

07.01.04

Und


«Die aktuelle Polit-Analyse: Nach dem Dreikönigstreffen der FDP steht fest, diese Partei wird in Zukunft nötiger gebraucht denn je. Sie muß nur ihr liberales Profil ein bißchen verwischen und sich umbenennen, z.B. in "Dirk", "Britney" oder "Mobiltelefon".» titanic, aktueller newsticker

Christian, Link | 23:04 | Comments (0)

Insider


«das gibt ein großes hallo, wenn die menschen erfahren, dass nicht nur peter praschl und jörg kantel ein und dieselbe person sind, sondern auch» eier erbsen schleim & zeug

Christian, Link | 22:48 | Comments (0)

Empfehlung


«Links verkündet ein älterer Sozialrehabilitant seine Geistesblitze dem unsichtbaren Gesprächspartner am Telefon und dem Rest der Kurzzeitfamilie im Kabinenkasten gleich mit, rechts lässt uns die junge Dame in rot ihre Paarungsbereitschaft oder Konsumfreude, ich bin mir da nicht vollkommen sicher, riechen.»

Siebenviertel.Com - muss ich einmal hervorheben.

Christian, Link | 21:38 | Comments (0)

Explore yourself


die wahren abenteuer sind im kopf, und sind sie nicht in deinem kopf ... dann sind sie drumherum: entdecke deinen "headphone fetish".

Christian, Link | 15:58 | Comments (0)

Handschriftlich


die eigene handschrift als computer-font. der "Fontifier" machts möglich. toll! - neues vom mars.

Christian, Link | 09:15 | Comments (0)

05.01.04

Dagegen sehr


mir war der bericht von den beiden homosexuellen damen aus deutschland, die sich ihre tocher in indien zum adoptieren abgeholt hatten - gibt es da eigentlich auch kataloge - nicht anlass zur freude.

ich weiss schon: dem kind wird es hier jedenfalls besser gehen. jedenfalls. und ihre mutter, wahrscheinlicher unter als über zwanzig, wird ihr ganzes leben nicht genug geld etwa für nur einen monat auf deutschlands hochschulen verdienen. geschweige denn für die drinks aufkommen können, die die kleine dann in coolen bars wird saufen. und diese mutter wird auch weit weg sein von gedanken, die sich das kind später zwischen pradashops und geistigerem im eigenen weblog machen könnte, etwa über die asozialen sippschaften, die in viel zu kurzen generationssprüngen dann ihr soziales netz belasten.

die erweiterung des homosexuellen lebensentwurfs hin auch zum auf- und erziehen kleiner menschen, die einer solchen verbindung nie und nimmer entspringen können, ist mir definitiv suspekt. diesem forschritt, wenn er denn einer sein soll, werd ich mich wohl nicht mehr anschliessen mögen.

Christian, Link | 19:44 | Comments (3)

Ist nicht schwer


heute den ganzen tag mit A. und ihrem sohn (dreieinhalb) in der stadt gewesen. auch einkaufen. und irgendwann in irgendeinem indoorshop beim kastner mit dem kleinen am ledersofa platz genommen, um der mutter die leine zu verlängern. hätten wir noch einen golden retriever vor unseren füssen liegen gehabt, womöglich einen welpen, die vielen vorbeigehenden fräuleins und damen hätten gleich einen orgasmus bekommen. für hunderte tütütüüüs, ooohhhhwiesüss' und meingottnas hats gereicht.

Christian, Link | 19:01 | Comments (0)

First Links


the bornmagazine, winter 2004 edition; This is a Magazine, special double-issue "I am not an artist"; have a look at your desk and snap it; and rearrange someone's face with morphases.

Christian, Link | 18:31 | Comments (0)

01.01.04

Alles beim Alten


erst wenn das neujahrskonzert unverzichtbarer bestandteil des ersten tages im jahr geworden ist, und das über zumindest zehn jahre hinweg, erst dann kann man langsam damit beginnen, zum mann zu werden. wenn auch Ricardo Muti deutlich weniger "showeffekt" bietet als etwa Seiji Ozawa oder gar Nikolaus Harnoncourt, dessen diabolischer blick seit dem vorjahreskonzert jeden weiteren radetzkymarsch begleiten wird.

und ohne respektlos sein zu wollen: kein kabarettist kann an das original heranreichen; an bundespräsident Dr. Thomas Klestil in seiner neujahrsansprache.

Christian, Link | 18:02 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU