ADVERTISING





28.11.03

De Em


«doch [du dumme nuss], es ist sehr wohl von bedeutung [auch wenn du das nie verstehen wirst], welche farbe diese [verschissene kleine drecks]zahnpürste hat. ich pflege nur schwarze zu verwenden [und muss dir ja nicht erzählen, dass ich seit jahren alleine lebe], um verwechslungen zu vermeiden [, die es kaum geben wird].»

Christian, Link | 19:04 | Comments (0)

27.11.03

This year


gestern hab ich keinen eindruck gemacht.

dafür haben wir endlich den wochenablauf geordnet. lange schon gibt es den «kleinen freitag» am donnerstag, auch der dienstag gilt gefestigt als «minifreitag», das «kleine wochenende» am mittwoch ist beinahe logisch, aber der montag war noch blank. h. hat ihm endlich seinen namen gegeben: «après sonntag». es ist ja immer gut zu wissen, wann man absäuft.

***

Andre Matarazzo's neues portfolio! und auf die «copmuter schach wm» in graz hätt ich fast vergessen (den lustigen tippfehler lass ich dabei stehen). und wenn schach nicht mehr hilft, kann man sich hier versuchen: silikon or not (ich hab 5 aus 12).

Christian, Link | 17:05 | Comments (0)

25.11.03

Bramblerose



«Sehen Sie, während wir den Platz, wo wir hier im Hotel Sacher sitzen, suchten: An fast allen Tischen fand gerade die Initialszene statt, an fast jedem Tisch saßen eine Frau und ein Mann, die Frauen, wie oft in Wien, sehr hübsch. Die saßen nicht dort, um Gedichte zu lesen. Sondern in Vorbereitung darauf, miteinander ins Bett zu steigen. So ist das bei Menschen.» Louis Begley ("Schmidt"), Interview

***

mein ganzes gebrabbel von beziehungsunfähigkeit, mangelnden liebespotentials, sexuellen unwägbarkeiten und diversen anderen natürlichen störungen hat sie so liebenswert punktgenau mir nachgeworfen: "senile bettflucht". toll. mein gott, hab ich 1982 überhaupt schon freigegeben?

Christian, Link | 23:43 | Comments (1)

Gift Tipp Nr. 2



explore Morning Craft! there are plenty of great xmas gifts and stocking stuffers to shop around ...

Christian, Link | 08:18 | Comments (0)

24.11.03

Bulbo Took of Great Smials


für seinen wohlklingenden namen wird Eduard Schewardnadse immer in erinnerung bleiben. und weil wir gerade beim thema sind und das tripple-feature näher rückt: The Hobbit Name Generator, discover your secret name! or better elvish? oder vielleicht ganz was anderes?

Christian, Link | 11:56 | Comments (0)

23.11.03

Gift Tipp Nr. 1


ich wurde ja schon darauf hingewiesen, viel zu früh weihnachtliche stimmung hier zu verbreiten. nachdem ich nun in der nacht auf samstag, gegen 2.30 uhr zum ersten mal den weichnachtssong vernommen habe, darf ich damit fortführen und ein neues "format" auf enlarge vorstellen: die besten geschenktipps für freund und feind in unregelmässiger reihenfolge. den anfang macht ein netter kalender.

Christian, Link | 18:51 | Comments (0)

Alles geht so schnell


es hat schon auch was angenehmes das handywerch; natürlich. vor allem, wenn einem während der fahrt von wien nach graz ein lieber freund anruft, man sich launig unterhält und mehr zufällig erfragt, dass er grad in zöbern rast macht. und man nur mehr den blinker setzen muss, um das gespräch bei einem kleinen braunen fortführen zu können.

***

«darf ich dir diese rose überreichen, kerstin?»
«sehr gerne.»

«Solche Männer sind rar gesät: um die dreißig, gutaussehend, humorvoll, intelligent und charmant. Er hat Geschmack, gute Manieren, Stil und ist auf der Suche nach der wahren Liebe. Kurz: Er ist der absolute Traummann.»


ich habe mich nach den zehn minuten heute mittag auf RTL nicht umgebracht. die eigentliche überraschung dieser sendung.

Christian, Link | 18:38 | Comments (0)

22.11.03

Dallas




Christian, Link | 12:30 | Comments (0)

21.11.03

You gave it away


da hab ich seit einundneunzig ein mobiltelefon. und dann passiert es mir in diesem november zum ersten mal, dafür bei zwei eröffnungsansprachen hintereinander, es in die rede hineinläuten zu lassen. routinefehler. schleichen sich halt ein. erzählen tu ichs, weil - ob jetzt nordlicht oder nicht in österreich - die welt nicht mehr lange stehen wird: der lieblingsprofessor hat jetzt eines, sie hat eines und seit gestern auch der zeichner. jetzt kenn ich niemanden mehr ohne handywerch.

Christian, Link | 13:01 | Comments (2)

20.11.03

But the very next day


für vorweihnachtlichen party-schass-talk unentbehrlich: eine auflistung der Alfred Hitchcock "rollen". derzeit leider offline.

Christian, Link | 11:42 | Comments (0)

I gave you my heart



was hab ich mich immer angestrengt. überaus treffliche fehleinschätzung der kosten-nutzen-rechnung. der wille steht ja eh fürs werk. zehn euro im kuvert hättens auch getan.

Christian, Link | 11:25 | Comments (0)

18.11.03

Last Christmas


... hab ich heuer noch nicht vernommen. gut, auf efemvier wirds wohl nicht gespielt werden und die letzten monate betrinken wir uns ja immer so schnell, dass wir´s gar nicht erst in die vorstadtdiscos schaffen. wen wundert´s also?

Christian, Link | 17:12 | Comments (0)

Psychopax


der Andre Heller gestern abend zu gast bei Harald Schmidt. das war ganz gross. wie schmidt da zuerst den heller persifliert und dann die beiden in ein wirklich launiges gespräch finden. das muss man gesehen haben. Manuel Andracks sympathiewerte sind bei mir im fallen begriffen. ohne dies wirklich argumentieren zu können; wahrscheinlich bin ich nur neidig.

«As long as I can remember, I wanted to be an artist.» ... the colorful portfolio of Bryant Fernandez.

Michael Moore muss dieser tage im blog von welt erwähnung finden. immerhin ist er am donnerstag auch in wien.

Christian, Link | 09:48 | Comments (1)

17.11.03

Jam



Laura muss heute einen ordentlichen verkehr haben. (offensichtlich ein "blogroll-hecht" - nicht nur bei mir.)

Christian, Link | 16:39 | Comments (0)

Animal Faber


also muss ich eine schiffspassage über den atlantik nehmen. damit mir vor dem louvre auf einer parkbank sitzend, ein mädchen ihre hände von hinten über meine augen legt. um mit mir nach italien zu fahren. wie eine tochter würde ich sie lieben. und wenn es perfekt sein soll, wird sie am strand der ägäis von einer giftigen schlange gebissen. vier tage sind das absolute maximun mit einer frau; dann beginnt die allgemeine heuchelei.

***

what is The Meatrix? and the night before Roy was attacked.

Christian, Link | 13:00 | Comments (0)

16.11.03

Mensch


Mir ist zu licht zum Schlafen,
Der Tag bricht in die Nacht,
Die Seele ruht im Hafen,
Ich bin so froh erwacht.

Ich hauchte meine Seele
Im ersten Kusse aus,
Was ist's, daß ich mich quäle
Ob sie auch fand ein Haus.

Sie hat es wohl gefunden
Auf ihren Lippen schön,
O welche sel'ge Stunden,
Wie ist mir so geschehn!

Was soll ich nun noch sehen?
Ach, alles ist in ihr.
Was fühlen, was erflehen?
Es ward ja alles mir.

Ich habe was zu sinnen,
Ich hab', was mich beglückt:
In allen meinen Sinnen
Bin ich von ihr entzückt.

Ludwig Achim von Arnim

Christian, Link | 16:39 | Comments (1)

14.11.03

Beilagenstress


wie kann ich bloss eine OBKAZESAZL (offene blog kommentar allianz zum einstweiligen stopp aller zeit literaturbeilagen) ins leben rufen? vielleicht, wenn ich ein anonymes weblog mit dem titel "die zeit" gründe, den anwälten dort dann einen vertraulichen hinweis zukommen lasse, und meine mir sichere "abmahnung" über drei, vier weblogs dem schockwellenreiter bekannt mache. (am besten mit der frei erfundenen ergänzung, dass die zeit antville übernehmen möchte, um dort "blogspam" zu betreiben.)

das müsste eigentlich hinhauen. obwohl, das würde soviel zeit in anspruch nehmen, da käme ich ja nicht einmal übers "leben" und die ersten zwei bücher der zeit hinaus. von den literaturbeilagen ganz zu schweigen. nicht mitteilen sollte ich den ganzen sachverhalt jedenfalls dem h. praschl. am sofa würde die thematik unter umständen so tiefgründig diskutiert werden, dass ich am schluss vergessen hätte, was ausgangs intention war.

Christian, Link | 16:06 | Comments (0)

Biowatch


um elf einfach auflegen um sich dann um halb vier entrüstet zu zeigen, weil ich was anderes hab vereinbart für den abend? hallo? es ist freitag, und alleine martinisier ich mich sicher nicht in die nächste dimension. ich sag es immer und immer wieder meine lieben: ihr mädels könnt mit uns machen, was ihr wollt. aber wir können es uns halt viel öfter gefallen lassen. die biologische uhr - der einzige joker der hilflosen mannheit im ewigen rückzugsgefecht gegen amazonien.

Christian, Link | 15:34 | Comments (0)

Mechiko


das fabelhafte portfolio des mexikanischen graphikers und webdesigners Adan Luna. veredelt den wochenendbeginn.

Christian, Link | 13:30 | Comments (0)

13.11.03

What A Virtual World



make your own virtual model!


Christian, Link | 11:51 | Comments (0)

12.11.03

Omniglot


das scheint ganz gut zu sein: eine übersicht vieler schriften und sprachen des engländers Simon Ager.

Christian, Link | 14:16 | Comments (0)

11.11.03

Print as Print can



this is well worth an own entry. Pressure Printing from Denver; with a great look into a wonderful world of printing arts. a hand built press out of 1854 with 3,000 pounds of strictly no electricity. explore this page! (the picture above is from Glenn Barr´s "Carousel of Souls".)

for more hand craft printing see also this.

Christian, Link | 20:47 | Comments (0)

Link or Loose


take your time for this premier league web destinations: shooting flash at Ponygirl71.com, the portfolio of photographer John Arsenault; don´t really like the "bullet mode", but it could be disabled. - some at least "strange" graphics by artist Steve Smith from oakland. - the hearty portfolio of british designer M.Willis. - and ladies, forget your make up! use photoshop, because pictures never lie ;)

Christian, Link | 20:30 | Comments (0)

10.11.03

Anglomania




Christian, Link | 17:07 | Comments (0)

Bleibt Alles


wenn du im trüben fischt - ich bin nie gerne nachts autogefahren. auf unbekannten wegen wohlgemerkt, vor allem meinem hang zur nachtblindheit zufolge. tagsüber cruise ich gerne. durch graz, durch die südsteiermark. auch weil es für mich die beste gelegenheit darstellt, bewusst musik zu hören.

und es tropft in dein gemüt - denn mit ausnahme klassischer musik, die mich ab und an auch daheim begleitet, lausche ich aktiv, wenn man das so sagen kann, eigentlich nur im auto. und kann mich dort dann in die musik hineinfallen lassen. da gibts viel tolles. herausragen tut der Herbert Grönemeyer.

wenn alle geheimnisse verraten sind - der kann es immer und immer wieder schaffen, mir das wasser in die augen schiessen zu lassen. das ist jetzt an und für sich nichts weltbewegendes, aber irgendwie verspür ich den drang, das einmal laut werden zu lassen. ohne grosses fangetue.

und du dich verloren fühlst - vielleicht und wahrscheinlich auch durch die etwas weniger künstliche nähe seines besuches in graz. ich mag den Herbert Grönemeyer. ich mag seine musik. und er hat mir zumindest die eine und die andere trennung etwas verkraftbarer gemacht. und mich im wohligen schmerz etwas cooler suhlen lassen. danke vielmals.

ich dreh mich um dich
ich dreh mich um dich


Christian, Link | 16:54 | Comments (1)

09.11.03

Nacht




Christian, Link | 21:28 | Comments (0)

08.11.03

Wetten, dass?



Thomas Gottschalk präsentiert uns das haus meiner tante (ganz rechts, recht verdeckt von seiner leibesfülle).

Christian, Link | 20:15 | Comments (0)

07.11.03

Kinder


es ist gekommen, mein kindler-lexikon. so viele bände. so viel papier und die ersten aufschlagungen haben nur neues gebracht. ich kenn eigentlich überhaupt niemanden, der da drinnen vorkommt. kommt mir vor. aber wohin damit? im bureau lassen, oder doch nach hause. naja, ich muss viel zusammenräumen; jedenfalls.

Christian, Link | 19:05 | Comments (0)

Wouldn't it be good?


mädels, ich muss ja leider direkt nach norwich, aber ihr müsst beim nächsten london-wochenende unbedingt in der shepherd street bei Georgina Goodman vorbeischauen. schuhe und mehr will das herz ...



Christian, Link | 14:01 | Comments (0)

Wahre Probleme


soll ich mir matrix iii anschauen? ein kollege war natuerlich bereits gestern. gut, so kinosofortgeher kann ich nicht ausstehen* (sorry, blacky). aber gerade haben wir überlegt, am sonntag zu gehen. nur - der zweite teil war so schlecht; so unvergleichbar schlecht. etwa der bis dato schlechtetste zweite teil eines guten ersten kinofilms, higlander ii also, wurde durch matrix ii gar rehabilitiert. highlander ii hat wenigstens nie so getan, als wäre er gut; ist also wenigstens kultig-schlecht gewesen. nein, ich halte diese zeitlupen-scheiss-aufnahmen und schiessereien hinter coolen sonnenbrillen nicht noch einmal zwei stunden aus.

* ausgenommen herr schwarz :)

Christian, Link | 13:28 | Comments (2)

Gerecht


wenn Betty Davis augen einen song wert waren, und das waren sie, dann ist es höchst an der zeit, diese ehre auch den haaren von richter Frank Engeland zuteil werden zu lassen.

dass Harald Schmidt gestern Johanna Wokalek würdigte, überrascht nicht. und noch weniger, sie in wenigen tagen in Emilia Galotti wieder bewundern zu dürfen. hat wer ihre email?

Christian, Link | 13:02 | Comments (0)

06.11.03

Kostenfaktor


Cost of the War in Iraq:
83,630,999,999 and countin ...
To see more details, click here.

Christian, Link | 17:54 | Comments (0)

New Exibition


viel zu tun die tage. deswegen nur der hinweis auf die drei neuen fotografen in der exibition (links :) und die möglichkeit, wenigstens virtuell ein party-animal zu sein. überhaupt bietet die australische seite cinecity recht viel (flash)abwechslung.

ja, und Smog.net scheint auch explorabel, später, wenn wieder mehr zeit da ist.

Christian, Link | 17:47 | Comments (0)

05.11.03

Volksabstimmung


«Schauen Sie herein, in den westlichsten Ort des Tullnerfeldes mit seinen typischen Landschaften entlang der Donau und ihren Auen. Besiedelt seit der Römerzeit; nun Energiegemeinde Österreichs mit Donaukraftwerk, Kalorischem Kraftwerk und größtem Umspannwerk Mitteleuropas. Einzigartig dasAtomkraftwerk (war nie in Betrieb).»

schauen sie nach zwentendorf.

Christian, Link | 17:15 | Comments (0)

We Can


the fruit of 10 years hard work. (sorry, lost the link)

Christian, Link | 10:54 | Comments (0)

04.11.03

Selffullfilling


der oberkoordinator (oder wie er in den geheimen tagebüchern - einer eigenwerbungs-reihe auf efemvier - heisst, das behalt ich mir noch vor auszubessern) von radio FM4 muss immer das letzte wort haben. und mit Judith Holofernes würd ich mich gerne mal treffen. oder doch lieber mit Marie Ringler?

Christian, Link | 19:36 | Comments (0)

03.11.03

Herr Nationalrat


in der nacht auf heute im orf: «Passion eines Politikers» mit einem grossen Helmut Qualtinger. ein österreichischer fernsehfilm aus 1970. dankenswerterweise hab ich ihn, zufällig nach dem recht guten hannoveranischen tatort, aber vielleicht gefällt mir der nur wegen der Maria Furtwängler, gesehen. die vielen fernsehbekannten gesichter der kindheit, da vor allem Ernst Meister, dessen einzigartige stimme wieder zu hören alleine viel freude bereitete, oder Bibiane Zeller, Fred Liewehr, mein gott, Fred Liewehr, der komisch-deutsche Heinz Reincke und auch Dany Siegel. Dany Siegel! ich denke, sie war die erste frau, die erotische attraktivität auf mich ausgeübt hat. ohne das auch nur annähernd begriffen zu haben natürlich.

diese premiere verdient kursivierung: imdb.com kennt diesen film nicht! na hallo ;)

Christian, Link | 17:27 | Comments (0)

01.11.03

First Contact



wenigstens nur virtuell, gerade eben in der new york times. im übrigen auch mit der verfilmung von Philip Roth' «Der menschliche Makel/The Human Stain». hier die kritik der times:

"The Human Stain," directed by Robert Benton from a screenplay by Nicholas Meyer, is an honorable B+ term paper of a movie: sober, scrupulous and earnestly respectful of its literary source. This is precisely the problem: that source, Philip Roth's 2000 novel, is not especially sober, scrupulous or respectful. It is an angry, ungainly squall of a book, a clamorous defense of sexual vitality in an age of Puritan censoriousness and a lyrical inquiry into the mysteries of race, old age and recent American history. - read more [ free login!]

Christian, Link | 19:25 | Comments (0)

Pippi Generation


wenn schon mal eine österreichische seite bei k10k gleich drei pokale bekommt, dann soll man sie schon linken (aber prima vista auch nur deswegen). tja, und als grosser ablehner aller kraftausdrücke vor dem herrn bekannt, tu ich mir fast schwer - muss sie aber würdigen: die formulierung "ein substanzloses Lulu" erhellt den endlich grauer und damit sich gerechter werdenden tag. - nun zum zweiten mal auf den friedhof; mutti hat schon angerufen.

Christian, Link | 14:27 | Comments (0)

Emotional Trekking


ja, viel zu warm für allerheiligen. nur wie es sich in den kalten tagen der letzten septemberwochen nicht schickte, feste wintermäntel auszutragen, so schmerzt es am ersten november geradezu im kopfe und beleidigt mein augenlicht, wenn mir so eine metrosexuelle allerweltsfresse mit einem grellgelb kurzen leibchen am glacis entgegenpfeift. um dann auch noch die selbe quergasse ins selbe lokal zu nehmen. seine freunde im einen winkel des lokals heimsucht, nicht ohne zuvor mit seiner metrobag zu viel platz im anderen zu markieren. und als würde das alles noch nicht für ein rudel watschen reichen, dann auch noch durchs lokal scherzt, weil sein rucksack symphonisch zu lärmen beginnt. ein gemeinsames exekutionskommando bitte für erfinder wie benutzer polymorpher klingeltöne.

***

aber gestern hätten sie in graz sein und am späten nachmittag durch die von einem leichten föhnsturm heimgesuchte allee der elisabethstrasse fahren sollen. als wäre es abgesprochen, wollten alle blätter gleichzeitig fallen und verwandelten die ganze strasse in einen zartgrün wie sepia durchzogenen, schmutziggelben ozean der erinnerungen eines sommers. die wenigen verirrt wie hilflos durcheinanderwirbelnden zeitungsbögen blitzten wellenkammartig immer wieder auf und ladeten ein, sich ganz und gar in diesem meer zu verlieren. welche frau auch immer mich in diesen minuten angerufen hätte; ich hätte ihr ein kind gezeugt.

Christian, Link | 13:52 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU