ADVERTISING





30.09.03

I wanna be


ladies and gentlemen, Lana Landis!

Christian, Link | 19:15 | Comments (0)

Thinking



Anne Frank? hmm, aber noch interessanter: so wenig verschiedene typen? ;) - was für ein denker sind sie?

Christian, Link | 18:29 | Comments (0)

Warning!


this may cause you to waste several hours of your time, eventually leading you into an obsessive, compulsive addiction! so, if u are ready, go :)

...

Merhan Karimi Nasseri, french airporter, has redefined the concept of waiting ... (thanx ad++)

Christian, Link | 18:07 | Comments (1)

Septeeembeeer


hach; beinah wär mir auch zu licht zum schlafen. so angenehm hat sich der tag entwickelt. mit dem zeichner ausgiebig konstruktiviert und überhaupt viel weitergebracht. und dann strahl ich da, aus der trafik kommend, die humboldtstrasse hinunter und erfreu mich an den vielen hier im univiertel wieder schwirrenden studentinnen. die soviel zu geben bereit sind: selbst an diesen schon kälteren tagen noch das eine bäuchlein, den anderen stringgedanken oder gar ein arschgeweih. nur lächeln wollen sie mir keines schenken, diese - so würde und dürfte nur harald schmidt sagen - kleinen schlampen. dabei wärs so einfach und jedenfalls auch ihren tag bereichernd. was lässt sie fürchten? es muss doch klar sein, dass meine antwort auf dieses wunderbarste aller weiblichen geschenke ein verschämt-verfreudigter blick sein würde. und unwahrscheinlicher nur, sie zur belohnung gleich auf der strasse niederzureissen, wäre allenfalls der wahnwitzige gedanke, ich würde dieses soeben erworbene spiegel-special jemals ganz auslesen. ich freue mich. und heute wohl am meisten daran, mich selbst hier reden zu lesen.

Christian, Link | 17:17 | Comments (0)

Jack Bauer


wer fickt endlich die amazon.de-verantwortlichen, die nach vier jahren noch immer tag für tag mich - per popup (!) - fragen: "sind sie das erste mal hier?" - grundsätzlich was nicht zu ignorierendes, aber das gestrige "double-double-feature" von 24 auf orf 1 hat mir die woche vergällt.

dafür meine klare ablehnung der euthanasie bestärkt: was ist es anderes als ein hilfeschrei der orf-programm-macher, ihrem leiden ein kurzes wie schmerzloses endformat zu entwickeln, dieses lieblose heineinklatschen eines respektablen serienendes in den montagabend? wo selbst in mir spätestens beim dritten mal "... finden zwischen xx und xx uhr statt - am tag der vorwahl ..." überdruss laut zu werden drohte. wo dem guten jack, die tote frau in den armen, nicht einmal das beileid einer oder zweier schwarzer bildschirmsekunden ausgedrückt wurde. nein; wo die obere bildschirmhälfte schon kubriks letzen ankündigt, und tom und nicole lebensfroh dieselbe füllen.

und um dem tag die krone anzulegen, bricht die standleitung noch vor der korrektur zusammen und der gute jack war viel zu lang ein baur ;)

Christian, Link | 13:04 | Comments (1)

29.09.03

General Showcase


some portfolios for your eyes only. Frostdesign, london, CDT Design, london and Spock Design, santiago de chile.

Anagram it, baby!

Christian, Link | 17:02 | Comments (0)

In Pectore


für freunde von Douglas Coupland - das neue buch «Hey Nostradamus!». und für freunde der photographie - «28mm», ein gut gemachtes magazin.

so sehr ich mich noch immer freue, wenn ich "was es ist" auf fm4 hör, so sehr geht mir "i´m lovin it" schon auf die nerven. und was zum teufel bedeutet eigentlich "email addi", manchmal auch "addy". ich will wahrscheinlich gar nicht draufkommen.

28.9.2003, hochschwab, 2278 m

Christian, Link | 16:17 | Comments (0)

27.09.03

Presseschau


heute in der Presse, zwei sehr lesenswerte texte. zum einem Peter Huemer über das "dümmere fernsehen" im vergleich mit dem radio und zum anderen der kommentar von Michael Fleischhacker zu Vincent Humberts ermordung durch seine mutter. mehr dazu, vielleicht, später.

Christian, Link | 19:09 | Comments (0)

Pleonexie


das grazer kunsthaus ist eröffnet. gestern abend "preopening" - heute und morgen dürfen die massen durch den "Friendly Alien" (nach den beiden architekten Peter Cook und Colin Fournier) strömen. ausstellung gibt es vorerst keine. aber das ist im allgemeinen kulturhauptstadt-trubel nicht das entscheidende. und über ein modernes museum wurde in graz ja 20 jahre und drei architekturbewerbe lang gestritten.

es gefällt mir. es ist mir zu klein, aber es gefällt mir. ausserdem bin ich viel zu nah, um es zu kritisieren.

einzig der flurplan ärgert mich ein wenig. warum muss die "needle" da "needle" heissen, warum die einzelnen etagen (= stockwerke) "space 01" bis "space 04" (das im übrigen in umgekehrter reihenfolge, aber diesen spleen lass ich gerne gelten). warum muss so ein öffentliches haus gleich eingangs barrieren aufbauen? dass meine seelige oma etwa, gar nicht einmal aussprechen hätte können, wo sie sich denn da eine ausstellung anschauen wollte. natürlich muss man sich, will man sich mit kunst (oder mit jeder anderen sache der welt) beschäftigen, mit der sache beschäftigen. also gewillt sein, information aufzunehmen, zu verarbeiten, eigenem zuzufügen und daraus mehr machen. aber zumindest in klammer könnts dabeistehen, für die menschen, die das ganze zahlen.

(und da das kein leserbrief an eine zeitung ist, muss ich auch den ganzen nichtvorhandenen kontext mit "wir schützen die deutsche sprache vereinen" nicht anführen und schliesse mit dem wunsch, wir würden alle englisch sprechen; in europa.)

irgendwie ist der eintrag shit.

Christian, Link | 17:35 | Comments (0)

Logger bleiben


dieses weblog hab ich heute erstmals gesehen. darf darauf hinweisen, dass mir das design recht gut gefällt. hebt sich von den vielen blogs ab, ohne das wesentliche zu vernachlässigen. und ist auch nicht so überladen; wie etwa das meinige. und den jesus-flipper hab ich auf seiner seite kennenlernen dürfen.

Christian, Link | 16:57 | Comments (0)

26.09.03

New Design


apple verändert den apfel. und ich hab auf den "regenbogenapfel" schon fast vergessen gehabt.

Christian, Link | 18:21 | Comments (0)

Schranz


auf die seiten von Peter Pilz sei mal wieder verwiesen; im speziellen der heutige eintrag in seinem tagebuch.

...

wie war das? letzte prüfung, lernen, lernen, keine zeit, lernen. und dann ist sie auf der wiesn dieses wochenende. ja ist sie denn vollkommen entrückt. dafür freu ich mich auf das. vielleicht gestalt ich ihr ja eine ;)

Christian, Link | 17:49 | Comments (0)

Der Unkonvent


«Wer braucht Werte? Gibt es in der pluralistischen Konsumgesellschaft überhaupt noch verbindliche Standpunkte, auf die unser Zusammenleben fußt? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der großen Auftaktveranstaltung zum Schwerpunkt Werte.»

diskussionsveranstaltung von modernpolitics
8. 10., semperdepot, wien

Christian, Link | 15:16 | Comments (0)

Draussen


da hab ich doch dieser tage Ekerö Möbler vorgestellt. und jetzt muss ich Royal Botania entdecken. webseite von group94. langsam bin ich froh, das haus noch nicht zu haben; für all die schönen dinge ...

Christian, Link | 15:10 | Comments (0)

25.09.03

Ohne viel Worte



aus "Steirermonat", 10/2003

Christian, Link | 17:44 | Comments (0)

Empfehlung


das nicht minder sehenswerte portfolio von SoFierce.com.

Christian, Link | 12:19 | Comments (1)

23.09.03

M*


morgen werden wir sie begraben. kann ich mit dem leben wenig umgehen, so gar nicht mit dem tod. ich lasse ihn schlicht nicht stattfinden.

es war 1979, mein grossvater, knapp achtzig damals, zeitlebens ein bild von einem mann, nur die letzten wochen von einem beinbruch (!) gezeichnet und seiner lebensfreude beraubt. nach der schule war ich noch bei den grosseltern essen. dann der routineanruf, um meine sichere heimkunft zu bestätigen und der kurze klang einer fremden stimme am telefon hat mir von einem augenblick zum anderen alles erklärt. ich habe sofort aufgelegt, mich in meinem zimmer vergraben und meinen grossvater weiterleben lassen.

das zweite begräbnis heuer. die zweite frau eines freundes. ich kann nur hoffen, dass der kleine gross genug geworden ist, sich an ihre stimme zu erinnern. es ist nämlich bis heute ein wunderbares gefühl, ein rettender anker oft, mich daran zu erinnern*, wie mir meine mama vorgesungen hat. die wunderschönsten lieder der welt.

(* muss vor allem daran denken, wenn mutter wieder einmal fragt, wann ich denn endlich gedenke, eine "liebe" frau nach hause zu bringen ;)

Christian, Link | 21:38 | Comments (1)

As Times ...


lange nicht gehört. das in der jugend so vertraute hochtönige schnurrknattern eines Puch Maxi (gibts da was im netz? ... aber sicher, hier zum beispiel "Foto's van mijn spullen"). richtig elegant hat dieser junge mensch da die humboldtstrasse mehr ersurft denn befahren. grundsätzlich würde ich ja motorräder verbieten. wohl weil ich - als hoffentlich potentieller vater - angst um meinen nachwuchs haben müsste. vor allem aber wegen der mir überaus unlieben belästigung meiner ohren. überhaupt ist mir heute danach, viel mehr zu verbieten. ja, dem alter gilt es tribut zu zollen. wenn schon nicht in den nächten der nächsten, dann zumindest hier im log.

wenigstens hab ich schon die möbel für meine terrasse gefunden. im schwedischen zwar, dafür mit umso keckeren tremas, also bei Ekerö Möbler (outside). brauchen tu ich also nur mehr das passende haus.

Christian, Link | 17:05 | Comments (0)

Herbstgenau


das sehenswerte portfolio von Scott Hansen.

Christian, Link | 12:47 | Comments (0)

22.09.03

Friendly Alien



«also, für´s auge ist das nix. das sowas da haben herbauen dürfen. also da hättens ja wirklich einen altbau machen können.» - stimmen über graz, gestern am schloßberg.

da tun sich natürlich fragen auf; wie stellt sich dieser wohl aus voitsberg stammende, mir schon viel zu oft parkplätze weggenommen habende, so an die 26 jahre alte trampel das eigentlich vor; einen "altbau" zu bauen? weit interessanter noch das breite spektrum gottes tiergartens, dem nichts zu aberwitzig daherkommen kann. sogar ich hab ja meinen platz. was das kunsthaus betrifft, kann man hier einen launigen artikel von Ute Woltron im Standard nachlesen.

Christian, Link | 13:03 | Comments (0)

Die Nachtigall


Dr. William Tecumseh Sherman Fitch III, bioakustiker an der Harvard University, gestern abend bei News & Stories über kommunikation unter tieren. der hat so begeisternd begeistert berichtet, dass ich auf der stelle bereit war, bei ihm umfangreiche studien aufzunehmen. und das lag nicht an der gewohnt hinreissend übersetzenden Dr. Ulrike Sprenger und auch nicht daran, dass sie sogar ab und an ins bild gerückt wurde.

...

ohzopfft is! ahnahsechzgprozentig. jo meii, des wird heua a wiesn. (und es bleibt zu hoffen, dass verantwortungsvoll umgegangen wird, mit dieser mehrheit ;)

Christian, Link | 10:35 | Comments (0)

20.09.03

Veridomain


also gibt es jetzt alle .coms oder keine mehr?


aber jetzt zur langen nacht der museen.

Christian, Link | 18:46 | Comments (0)

Fashion


ausstellungen des deutschen mode-photographen Jürgen Keller gibt es derzeit in london oder in new york zu besuchen. wer grad dort ist; sonst halt nur virtuell.

...

k. hat übrigens schon wieder keine zeit dieses wochenende. die letzte prüfung steht an. bis sie dann häuser bauen darf, vergehen mindestens weitere fünf jahre. dann hätte sie auch meine ausbildung abgeschlossen, wäre noch immer (oder würde das zumindest glauben) jung genug, "freier" sein zu müssen und würde mich verlassen. mein gott, bevor ich "unbebumsbar" werde, muss ich wohl meine zielerfassungsautomatik neu justieren.

Christian, Link | 16:41 | Comments (0)

Reisen


jetzt bin ich nicht die freitag-sonntag-wanderung auf den grossglockner mitgegangen, weil wir morgen auf den hochschwab gehen wollten. und jetzt wirds - wenn überhaupt - nur der zirbitz. aber dafür fiel heute zeit an, mich dieser intensiver zu widmen. die aktuelle "reisen"-beilage ist sehr empfehlenswert. nicht nur, weil ich in wenigstens einem der beschriebenen hotels schon war, im Claremont Hotel, sondern überhaupt. und das besondere augenmerk darf ich auf das beschriebene "baumhaushotel", das Hotel Hackspett, lenken. Mika Elgenberg, ich bin ja leider des schwedischen nur wenig kundig, scheint noch mehr so lustiger projekte zu betreiben; etwa das Hotel Utter-Inn oder das Café Koala.

und weil ich grade so nachdenke über die wenige zeit, über die offenen augen bei der berufswahl und über journalisten, fallt mir bild-chefredaktuer Kai Diekmann ein, den ich unlängst bei den Bühler Begegnungen mit Peter Voß bildschirmmäßig kennenlernen durfte. und ich muss festhalten, dass mir diese "ich bin deutscher journalist"-fresse mit fortwährender dauer der unterhaltung recht sympathisch geworden ist. aber ich weiss ja sonst auch nix von ihm (halt, seine frau hat vor kurzem eine sehr erfolgreiche biographie verfasst ;).

Christian, Link | 16:23 | Comments (0)

19.09.03

Herbstlos


Christina Lehner hat den fm4-literaturwettbewerb 2003 (wortlaut; die innere sicherheit) gewonnen. hier gibts einen bericht und hier (pdf!) die texte der zehn prämierten teilnehmer. struck, designstudio in salt lake city (hab ich gestern vergessen).

...

beim hasiba gibts nun wieder contessa. die beinahe 30 grad haben mich dann doch noch einmal eine prinzenrolle nehmen lassen. dennoch wird heute der Steirische Herbst eröffnet. ich muss mich beeilen.

Christian, Link | 18:54 | Comments (0)

Lorelei


«Er geht so langsam auf die vierzig zu, und wenn ich nicht aufpasse, wird er quasi über Nacht "unbebumsbar" und ich beiße mir in den Arsch.» - mimmys weblog

...

what is badge swap?

Christian, Link | 11:30 | Comments (1)

18.09.03

Linxxx


explore your nerd fantasies: DigitalDataPorn! 90/60/90 - a funky buddymaker to play around with. and have a look at this!

Brian Messana und Toby O´Rorke, architekten in nyc mit einer wunderbaren webseite.

Christian, Link | 12:13 | Comments (0)

Edmundo


"Würden Sie denn SPD wählen, wenn Stoiber in die SPD wechselt?" - "Nein, dann würde ich die nicht wählen, weil die den genommen haben."

und am sonntag wählen die bayern.



Christian, Link | 10:44 | Comments (0)

Maroni


sie plätschert so dahin, die neue cd von David Bowie. sagt mein bowie-cd-vorhörer. "The Loneliest Guy" will wohl "Never Get Old".

...

langsam aber sicher neigt sich das kulturhauptstadtjahr dem ende zu. die lustigen auslagen werden fehlen. oder auch willkürliche erinnerungshilfen darstellen ...



Christian, Link | 10:37 | Comments (0)

17.09.03

Das Halstuch


und wenn er den nachmittag über das wort «familie» nicht in den mund nähme ... aber gut, es ist ja auch viel passiert die letzten stunden. 24 - sensationell.

da war ich ja schon, bei den programmzeiten und -managern. in der ersten woche montags, mittwochs und freitags, in der zweiten dann plötzlich montags, dienstags und freitags. und beginnen tun wir um 21.55, 21.58, 22.10, 22.02 (!) und 22.15. und grundsätzlich mit der nachrichtensendung des tages zu konkurrieren ist klar. menschen, die sich eine aktuelle amerikanische trash-thrill-serie anschauen, sind an realen news nicht interessiert. nur einer ist sich des ausmasses meines ärgers bewusst, wenn ich mir jetzt denke, was sind das für wixschädel? und ja, greg, heute würde auch ich "piroschka" mit anderen augen sehen ...

Christian, Link | 17:12 | Comments (0)

Eingestellt


«Schremser!» - Walter Davy, 1924-2003

Christian, Link | 14:09 | Comments (0)

16.09.03

Was es ist


gestern hab ich mich gleich zweimal verliebt. in die stimme der gruppe MIA (My Internal Affairs oder so) mit ihrem perseverationsverdächtigem lied "was es ist" - ich muss es schon wieder nachsurren ("es ist was es ist, sagt die liebe; was es ist, sagt der verstand"). hernach in Liselotte Pulver. oder zumindest hat sie mich bei beckmann erinnert, dass es bei "ich denke oft an piroschka" war, als ich mich erstmals unsterblich in sie verliebt hatte. in eine etwas jüngere pulver.



Christian, Link | 14:15 | Comments (0)

Volkswagen


«da photographiert gerade ein privatdedektiv eine schlampe beim heimfahren nach dem fremdfick.»
Harald Schmidt ist wieder da.

Christian, Link | 14:00 | Comments (0)

15.09.03

Nachtrag


vielleicht war die textzeile «ab geht die party. die party geht ab.» einer der philosophisch wertvollsten beiträge dieses sommers zum anderen jubiläum vom 11. september.

Christian, Link | 19:11 | Comments (0)

Herbstloch


zeitlich reissts mich heute sehr herum. der spiegel titelt diese woche verdammt juliaugustartig ("wie die azteken wirklich gekocht haben", "warum meere so tief sind" oder "der mars, die unbekannte welt") mit "warum gibt es eigentlich männer?". nicht zuletzt weil drei von vier unbekannten meiner werten geschlechtsgenossen sofort mit Marie schlafen würden, werd ich mich dieser geschichte mit grossem interesse nähern. vielleicht wird auch endlich aufgeräumt mit allgegenwärtigen klischees, wie etwa männer seien verzweifelt auf liebe aus und frauen auf den guten fick.

...

für nichts. aber sehr schön! und das - auch nicht wirklich sinnvoll, aber nett.

Christian, Link | 15:15 | Comments (0)

Alle Jahre wieder


die vier tage in alpbach hätt ich fast vergessen. die college-affen, wie wir sagen, dass die einheimischen sagen, die können alle nicht grüßen. wird schlimmer; von jahr zu jahr. und der gratlspitz, der hat heuer 1.31 erfordert. die traumzeit von 1.14 aus dem letzten jahr (drexler hatte damals 1.07!) werd ich in diesem leben wohl nicht mehr erreichen.


the european language: bad english (Paul Lendvai)


gipfelbuch vom gratlspitz, 1894 m


brüsseler (nach)mittags wiedersehen


farmer´s pub before ...


... and after midnight

Christian, Link | 14:46 | Comments (0)

Der Seher


wenn mich der frühmorgendliche fehlgriff zu "obsession" (das da mindestens sechs jahre herumstehen muss, weil ich es ja seit damals kaum mehr verwende) urplötzlich nach 1996 hat denken lassen, dann hat argh!s heutiger eintrag "asterix & die trabantenstadt, erste seite." mich gleich noch einmal 20 jahre weiter zurück in meine erinnerungen geschickt. volksschule. ich denke zweite oder nein, es war schon die dritte klasse. ein dirk (oder ein anderer, sehr deutscher vorname) hat einen asterix-band mitgehabt; «Das Geschenk Cäsars». es war ein beinahe casablancischer start einer innigen verbundenheit zu (vor allem) frankobelgischen comics. und ja, der moment, «Die Trabantenstadt» erstmals erblicken zu dürfen, das war ein grosser. danke, herr argh!; die betrachtungen der siebziger sind angenehmer als dieses verirren in den neunzigern. aber es ist ja auch länger her.



Christian, Link | 13:15 | Comments (0)

Nomination


unbedingt dahingegen alert sein, keiner gruppe anzugehören, der "und das ist euer applaus" zumoderiert wird.

Christian, Link | 11:24 | Comments (0)

13.09.03

No Conan


I´ll be back!

Christian, Link | 21:29 | Comments (0)

12.09.03

Burn Burn Burn


man in black, Johnny Cash, 1932-2003

Christian, Link | 14:48 | Comments (0)

Coming Soon




Christian, Link | 13:28 | Comments (0)

Webwerch


wenn schon die links in einem neuen fenster aufgehen, also ein target beschrieben ist, warum dann nicht "_blank"? warum ein "_definiertes_ziel"? damit die seite, die ich im hintergrund offen lasse, weil ich sie im hintergrund offen lassen wollte, erst wieder verschwindet. mit solchen tücken sollte man sich nicht herumschlagen; aber ich wollte mal einen webspezifischen eintrag machen.

Christian, Link | 12:36 | Comments (0)

10.09.03

Anfang


«Trotz wohlbegründeter Zweifel, ob es ratsam sei, jene Rasse zu erhalten, die Gottes Einverständnis und der Menschen Mißbilligung erfährt, gebar im Frühjahr 1880, im Alter von fünfundvierzig Jahren, Hedwig Volkbein, eine Wienerin von großer Kraft und soldatischer Schönheit – hingestreckt unter Pfosten eines Himmelbetts von üppig theatralischem Karmin, hinter Behängen, auf denen Habsburgs gegabelte Schwingen prangten, unter Federdecken, deren Atlashülle in reichem indes erblindetem Goldfaden das Volkbeinsche Wappen schmückte –, ihr einziges Kind: einen Sohn; sieben Tage nach der vom Arzt vorausgesagten Stunde.»

Djuna Barnes: Nightwood (Nachtgewächs), 1936

dankenswerterweis gelesen bei Astrid Paprotta

Christian, Link | 21:26 | Comments (0)

09.09.03

Shop Shop


an online retail store for retro-lovers - 9th exhibition.

Christian, Link | 15:31 | Comments (0)

Kunsthaus



das grazer kunsthaus hat sein logo vorgestellt (siehe oben). joanneum-chef Peter Pakesch: "Das sind die drei Raumrichtungen; das ist Kommunikation, das ist Offenheit, das ist auf-die-Welt-zugehen, die Raum/Zeit-Dimension, die wir zusammen mit dem Publikum und der Grazer Kunstszene gemeinsam durchschreiten wollen."

ich habe an dem logo-wettbewerb nicht teilgenommen. ich dachte, und davon bin ich noch immer überzeugt, das sollte womöglich von einem anderen kontinent, jedenfalls aber aus einem anderen land kommen. ich kenne den macher (noch) nicht. aber im moment bin ich in der stimmung, mein scribble, mit dem ich nicht zufrieden bin, nochmals zu betrachten ...



Christian, Link | 14:51 | Comments (0)

Olympia


wir müssen nur wollen vs. triumph des willens. Leni Riefenstahl, 1902–2003

Christian, Link | 13:16 | Comments (0)

08.09.03

images ...




Christian, Link | 15:59 | Comments (0)

Fernsehen früher


have a look at this collection of art and photos from the Ray Patin Studios. they produced hundreds of amazing black and white tv commericals from the 50's to the early 60's.

Christian, Link | 14:25 | Comments (0)

Fernsehen II


das gewohnheitstier in mir, das macht mich angst und bange. mittlerweile amusiert mich das dauernde herumgehüpfe des Denis Scheck in "Druckfrisch" geradezu; sogar der "tanz" mit Günter Grass war mir für niemanden peinlich. nur mit seiner sprache tu ich mir noch ein wenig schwer - wo, zum teufel, kann man in einer "atria" baden?

Christian, Link | 12:49 | Comments (0)

Fernsehen


gestern hab ich zufällig auf 3sat eine folge der serie "Schätze der Welt" gesehen. da meine werte heimatstadt portraitiert wurde, darf ich das augenmerk darauf lenken. der blick von aussen ist der schärfere. im gegensatz zum offiziellen kulturhauptstadt-werbefilm über graz, in dem eine (weitere) beste, schönste, tollste, "allesinallem-superlativste" stadt vorgestellt wurde, war ich nach dieser 3sat/swr-produktion von Goggo Gensch (regie) und Burghart Kreisel (kamera) wieder einmal froh, in dieser "italienischten stadt österreichs" zu leben.

wiederholung der sendung am 14.9.03, 13.15, SWR

Christian, Link | 12:27 | Comments (0)

07.09.03

Ein Chat


ich glaub 1996 war ich das erste mal im standard-chat. für sicher vier, fünf intensive chattage. länger war es nicht interessant. und danach so alle jahre wieder. und wieder nie länger als maximal zwei wochen. weblogslesen verhält sich recht ähnlich. das ist keine kritik. das ist nur meine ständige gier nach neuem. das es dann nie gegeben haben wird. also sind 100 chats ein blog; und 100 blogs ein leben. wieviel das in euro ist, weiss ich nicht.

Christian, Link | 19:48 | Comments (0)

Graz 03



finish beim grazer kunsthaus. am 27. september ist tag der offenen tür.

...


Comic-Festival-Graz - haben wir gerade noch zufällig am freitag mitbekommen. der comicmarathon war interessant. "workshop"-feeling mitten in graz.

Christian, Link | 18:50 | Comments (0)

05.09.03

Richi


gut. wirklich staunen tut man natürlich nicht übers ergebnis. vielleicht ein, zwei sekunden verwunderung. aber wenns einem in österreich nicht schlecht geht ... also, wie reich sind sie? (geht sich etwa dieser coole schwimmwagen schon aus?)

Christian, Link | 14:21 | Comments (0)

04.09.03

Festnetz


würde ich sie nicht schon lange lieben, ich hätte den wohl besten grund; sie hat kein mobiltelefon.

Christian, Link | 19:30 | Comments (0)

Conan II


not only schwarzenegger, but ... (silly music, popups and "adults only", but - hey - it´s about the governor!).

and (somehow also adults only) the all new Ford F150, presented by Rick Titus, charmin automotive journalist and host of drivers talk radio.

last not least: programming language inventor or serial killer? try to find out!

Christian, Link | 14:32 | Comments (0)

McWorld



ein weiterer beweis der unterschiedlichen sprachen in österreich (logo oben links) und deutschland (logo oben rechts)? ich muss jetzt gestehen, ich bin mir nicht wirklich im klaren, welcher der beiden "claims" sinnvoller ist. in einem weblog (einem österreichischen) hab ich gelesen, in deutschland würden sie allen ernstes "ich liebe es" verwenden. vielleicht nur ein reflex, dass mich das zum nachdenken gebracht hat, aber immerhin reden sie in deutschland allem anschein nach deutsch.

dass ich etwa der meinung bin, "amtssprache" in der eu sollte (ausschliesslich) englisch sein, und die babylonische sprachverwirrung als eine strafe gottes kenne (bei all den sicher wunderbaren erlebnissen im französischen oder schwedischen; nur es soll ja kein richtiges im falschen leben geben, aber das führe zu weit :), merke ich hier nur an, um die fährte etwas stärker duften zu lassen ...

jetzt wollt ich noch schnell die schweiz, die ja mit dem deutschen wirklich nichts mehr gemein hat, heimsuchen. die haben aber noch every time a good time. schweiz halt.

Christian, Link | 13:29 | Comments (0)

03.09.03

Conan


«did you know Schwarzenegger is running for governor?»
John and John, comix from the netherlands

Christian, Link | 15:24 | Comments (0)

02.09.03

Memories


berühmte comicfiguren - gezeichnet aus der blossen erinnerung von "nichtzeichnern". BadToonRising ... nicht nur was für Florian und mich.

do it yourself und, ganz was neues, noney makes the world go around ...

Christian, Link | 19:21 | Comments (0)

01.09.03

Il fumo italiano




Christian, Link | 17:04 | Comments (0)

September, NYC 1988


«... verbreitet sich wie seine Vorgänger über E-Mail (mit eigener SMTP-Engine) und Netzwerkfreigaben unter Windows. Im Unterschied zu den jüngsten RPC-Würmern können sich Rechner jedoch nicht automatisch infizieren, sondern es muss explizit das Attachment ausgeführt werden. Die Namen der Attachments und Betreffszeilen variiii ...»

gottseidank ist mir dann eingefallen, dass ich nicht weiterlesen muss. drei stunden keine zigaretten mehr, hab ich jetzt seit 19.00 weblogs gelesen. (nicht eine pornoseite!)

dass ich die vielen gratisblätter meiner region von vorn bis hinten auslese ("so lebt der steirische adel - alte geschlechter, junge aristos"), weil ich von einer unterwürfigen demut allem gedruckten gegenüber geprägt bin, ist die eine sache. aber wenn sich das jetzt aufs internet ausbreitet ... bin ich geliefert.

Christian, Link | 01:50 | Comments (0)

Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


Suche




Archiv






© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU