07.04.11

Luftangriff! Hurra, Hurra, Hurra.


Weil Karim El-Gawhary wenig Hehl daraus macht, auf der Seite jener zu stehen, die Luftangriffe fordern, fordern alle Luftangriffe. Sogar die, die Luftangriffe immer verdammt hätten, immer verdammt haben und immer verdammen werden, weil sie ja immer vom Bösen kommen, die Luftangriffe. (Bis auf das eine Mal halt, aber da war das andere Böse noch viel böser als das Böse.)

Diese Luftangriffe, diese wahren Luftangriffe, die enthusiasmieren eine Karim El-Gawhary, und was einen Karim El-Gawhary enthusiasmiert, das kann nur gut sein, gut sein, besser sein. Besser als das Böse. Besser.

Und dann, wie die Beglaubigung aus dem Himmel, nein, nicht dem Himmel oben, der ist ja böse, dem Himmel hier, den sie kennen, dem brechtschen, dem Menschenhimmel, wie die Beglaubigung aus dem Menschenhimmel wagt ein brauner Popanz, ein Naturdepp, ein Fürzchen - im Menschenhimmel darf man das - der wagt es, Kritik an Karim El-Gawhary laut werden zu lassen. Ja mehr nicht.

Mehr nicht!

Alle internetten FB-52 starten dann gemeinsam und lassen ihre Luft-Luftraketen voller Häme und voller Verachtung auf den Tastaturen explodieren. Da wächst kein Kraut mehr. Wir werden doch noch wissen, wer die Guten sind.

Und eines sind die Guten nie: die Anderen.

::: Repost vom 3. 3. 2011

Christian, 07.04.11 19:57

Comments

Vorab: Ich stehe diesem Militäreinsatz auch sehr kritisch gegenüber. Aber dass das ausgerechnet auf die Kappe von Karim El-Gawhary geht? In Deutschland haben die Angriffe auch (leider) viele Befürworter, von denen man es eigentlich nicht unbedingt erwarten würde...

Posted by Frau Sokol at 07.04.11 21:02
Nein, nein. Der gute Karim El-Gawhary kann wenig bis nichts für die Facebook-Diskussionen und die dortigen Kommentierungen. (Auf die sich dieses Textfragment hier bezieht.)

So wie ich wenig dafür kann, dass er mir mittlerweile schlicht und einfach ein klein wenig auf die Nerven geht. (Was aber nichts macht, und was sich wieder legen wird. Gawhary ist mir seit Jahren als guter Journalist sehr wertvoll.)

PS: Insgesamt halte ich die Idee eines Ägypter als unabhängigen Korrespondenten für den ORF - während einer Revolution in Ägypten natürlich nur - für wenig sinnvoll.

Posted by Christian at 07.04.11 21:38



















ACHTUNG Kommentare können nur aktuell abgegeben werden. Sollten Sie einen älteren Eintrag kommentieren wollen, was ich eigentlich nicht annehme, schicken Sie mir bitte ein Mail. Danke. Und wenn Sie mich spammen, sollen Sie in der Hölle brennen.
Powered by MovableType 2.64 | Enlarge Archived Version 2.8


ADVERTISING



Suche








© 2003-2011 EnlargeYourPen
A private Website by Christian Klepej
Graz, Austria, EU